Erste Seite

Pfingstcup 2019 des Stadtjugendrings – Anmeldung möglich

Der Stadtjugendring und die TSG 05 Bamberg richten auch 2019 das bundesweit größte Basketball-Freizeitturnier für Nicht-Vereinsmannschaften aus.


Trinkwasser Hochbehälter am Rothof: Bürgerwünsche fließen in Planungen ein

Der Alternativstandort entspricht auch den Wünschen vieler Bürger. Auch das Einstiegsbauwerk wird kleiner, sein Dach begrünt und die Außenfassade den Umgebungsbedingungen angepasst.


„Denkfabrik MUNA“ – Nur auf der Basis einer neuen Methodik

Die Stadtratsfraktion der Bamberger Allianz (BA) wendet sich kritisch gegen den Vorschlag der GAL-Fraktion, eine „Denkfabrik MUNA“ durchzuführen.


Oh, heiliger Sankt Valentin!


Das „Großinvestoren-Märchen“ ist widerlegt

Die Grünen haben es schriftlich von der BImA: Planungshoheit für die MUNA liegt vollständig bei der Stadt


Der Klimaprotest von FridaysForFuture-Bamberg geht weiter

Am kommenden Samstag, den 16. Februar, gehen die Demonstrationen der „FridaysForFuture“-Ortsgruppe in Bamberg in die zweite Runde.


In Stadt und Landkreis Bamberg schon vielerorts schon über der 10 Prozent-Hürde

Das Volksbegehren „Artenvielfalt“ erfreut sich in Stadt und Landkreis Bamberg sowie in ganz Bayern eines sehr guten Zuspruchs. Zur Halbzeit der Eintragungsfrist zogen die Sprecher des Aktionskreises Bamberg eine erste Bilanz.


Froschkönig und Kleopatra


Mach mit: Gemeinsam für saubere Flüsse und Seen

Gemeinsame Müllsammelaktion der Landkreise Lichtenfels, Haßberge und Bamberg


Geplanter Wasserbehälter am Rothof

Der geplante Wasserbehälter am Rothof würde einen der schönsten Orte in der Kulturlandschaft um Bamberg zerstören. Diese Einschätzung teilte einhellig der Vorstand von Bewahrt die Bergstadt.


„One Billion Rising“ 2019 in Bamberg

„One Billion Rising“ ist ein weltweiter Aktionstag für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen, für weltweite Solidarität und gegen Unterdrückung und Ausbeutung. Bereits zum sechsten Mal in Folge tanzen am 14. Februar 2019 um 14:19 Uhr Frauen, Jugendliche und solidarische Männer auf dem Maxplatz Bamberg für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben von Frauen und Mädchen überall auf der Erde.


Intensive Nähe im Seelensturm

Mit Roman Payer in der Titelrolle wird Benjamin Brittens Peter Grimes in Coburg zum Saisonhöhepunkt


Lange will Oberbürgermeister werden


Black Food mit Vorsicht genießen

Aktivkohle in Lebensmitteln problematisch


Die jährliche Gashausschau

Was Sie als Mieter und Vermieter dazu wissen sollten


2019 – alles beim Alten?


„Knallbunt und unsichtbar“

Eröffnung einer neuen Sonderausstellung im Bamberger Naturkunde-Museum


2019


Planungswerkstatt „Spiegelfelder“: Den Planern über die Schulter schauen

Meinungen und Anregungen gefragt – Einladung zum öffentlichen Planungsdialog zwischen Fachleuten und Bürgern


Vom dichten Wald, zum lichten Wald

Nachdem bei Fabrikschleichach im Steigerwald hunderte mächtige etwa 120 bis 160 Jahre alte Buchen vom Staatsforstbetrieb gefällt wurden, haben auf Einladung des Vereins Nationalpark Steigerwald 70 Vereinsmitglieder eine Menschenkette um eine Waldfläche von einem Hektar gebildet.


Das Manuskript


Brauereimuseum will entdeckt werden

Auf dem Michaelsberg tut sich einiges: Ziel von Stadträten am Dienstag, 15. Januar, war aber nicht die Großbaustelle rund um die Klosterkirche. Sie besuchten vielmehr auf Einladung von Oberbürgermeister Andreas Starke das Fränkische Brauereimuseum, das in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert.


Verkehrssicherheit versus Baumschutz?

Grüne wollen Auswege aus diesem Konflikt suchen – Keine überzogenen Baumfällaktionen mehr


Eintragungsfrist für Volksbegehren „Rettet die Bienen“ beginnt am 31. Januar


„Nun … darf es heute etwas mehr sein?“,


Das Welterbe für alle auf vielen Ebenen beleuchtet


Hans unter Mützen


Ein Schlachtfest an der Waldnatur am Fest der Liebe

Viele Buchen weisen einen Stammdurchmesser von über 80 Zentimeter auf und sind deshalb auch nach dem Naturschutzkonzept des Staatsforstbetriebes als Methusalem Bäume vor dem Absägen geschützt.


Lange Straße – Interessensausgleich gescheitert!

Nach Meinung der ADFC-Verantwortlichen hat sich die Situation für Radfahrende seitdem keineswegs verbessert, sondern sogar verschlechtert.



Ältere Artikel