Vorfahrt missachtet

Langfinger unterwegs

Bamberg. Mehrere Ladendiebstähle ereigneten sich am Freitagnachmittag im Stadtgebiet Bamberg. In einem Bekleidungsgeschäft am Maximiliansplatz nahm ein 28-Jähriger eine Daunenjacke im Wert von 200 Euro mit in die Umkleide, entfernte das Etikett und verließ den Laden. Das Diebesgut trug er hierbei unter seiner eigenen Jacke. In einem Discounter in der Promenadestraße steckte eine 49-jährige Frau Lebensmittel im Wert von 17 Euro in ihren mitgeführten Stoffbeutel und bezahlte die Ware ebenfalls nicht. Ein bislang unbekannter Täter versteckte in einem Drogeriemarkt in der Langen Straße mehrere kosmetische Artikel in seiner Jackentasche und flüchtete mit dem Diebesgut, nachdem er vom Ladendetektiv angesprochen wurde. Die Höhe des Entwendungsschadens beläuft sich auf 20 Euro.

Weiterlesen

Im Bus Hausverbot

Auf und davon

BAMBERG. Am Donnerstagabend konnte ein Angestellter in einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße einen 49-Jährigen dabei beobachten, wie er eine Dose Kaffee in seine Jackentaschen steckte. Darauf angesprochen flüchtete dieser, konnte allerdings auf dem Parkplatz bereits von einer Streife aufgehalten werden. Der Kaffee hatte einen Wert von 5,50 Euro.

Weiterlesen

Zur guten Nacht

Mein Schatz jetzt mach die Augen zu …

Ach Mama,
nur noch etwas, du …
Warum ist Weihnachten noch weit
und warum hat Papa keine Zeit?
Warum steh’n Sterne dort am Himmel
und im Stall der alte Schimmel?
Warum nur tragen Bräute weiß
und ’nen Ziegenbart die Geiß?
Warum hat Oma keine Zähne
und warum tropfen Wasserhähne?
Warum hat Tante Klara Locken
und wohin verschwinden meine Socken?
Warum muss ich so früh ins Bett?
Sag Mama, das ist gar nicht nett!

Ach Kind,
der Schimmel steht im Stall doch besser
und die Stern’ am Himmel, das sind Löcher,
da scheint hindurch die Ewigkeit.
Und jetzt ist Kinderschlafenszeit.
Die Braut in Weiß, das ist doch schön!
und Ziegenbärte lässt man steh’n.
Der Wasserhahn erzählt Geschichten
und Oma’s Zähne sind beim Richten.
In Tante Klaras großem Kopf
da blubberts wie in einem Topf.
Ja, davon kriegt man krause Haare.
Und deine Socken Anne-Marle,
die frisst der Waschmaschinentroll.
Der Weihnachtsmann ihn holen soll!
Nun wird das Licht noch ausgemacht.
Und Papa wünscht auch gute Nacht.

© Cornelia Stößel 2019

https://schreibwerkstatt-wortwerke.orghttps://schreibwerkstatt-wortwerke.org

Vorsicht vor Taschendieben im weihnachtlichen Trubel

OBERFRANKEN. Sie nutzen den weihnachtlichen Trubel und entkommen mit ihrer Beute in der Regel unbemerkt im Gedränge der Menschenmengen. Damit Taschendiebe insbesondere in der Vorweihnachtszeit schlechte Karten haben, gibt die Oberfränkische Polizei Tipps, um den Langfingern die Diebestour zu erschweren.

Weiterlesen