Bildungs-Normalität bei der VHS Bamberg Stadt_ Kurse, Vorträge und Führungen wieder in Präsenz

VHS Bamberg Stadt

Die VHS Bamberg Stadt freut sich über mehr und mehr Bildungs-Normalität dank sinkender Inzidenz. Jetzt heißt es zeitnah anmelden, damit die Angebote stattfinden können. Führungen im Freien finden seit dem Pfingstwochenende wieder statt. Im Juni gibt es Touren zum Thema „Der Dreißigjährige Krieg in Bamberg“, „Auf den Spuren der Zisterzienser“, „Kriegszerstörungen 1945 im Herzen der Altstadt“ oder „Grüne Ausblicke – Verborgene Einblicke in Gärten, Brunnen, Innenhöfe“.

Vorträge sind ab 7. Juni wieder als Präsenzveranstaltung im Alten E-Werk geplant. Wegen begrenzter Sitzplätze ist eine vorherige Anmeldung empfehlenswert. Zum Beispiel für „Das jüdische Bürgertum in Bamberg um 1900“ am Dienstag, 8. Juni, um 19 Uhr mit Lore Kleemann M.A. oder für „Lieber Mischa … Du bist ein Jude“ am Dienstag, 15. Juni, um 19 Uhr – einer Autorenlesung mit Lena Gorelik.

Der Präsenzunterricht geht nach den Ferien mit bewährtem Hygienekonzept weiter oder startet neu. Angeboten werden Kurse aus allen Programmbereichen – beispielsweise Kunst- und Computer-Kurse, Rhetorik- oder Astronomie-Kurse.

Nach den Ferien sind zudem zahlreiche Outdoor-Kurse im Bereich Sport- und Gesundheit geplant. Angeboten werden unter anderem Yoga im Wald, Achtsamkeit – in der Natur, Stand Up Paddling, Lauf- oder Nordic-Walking-Kurse. Je nach Inzidenz sind auch Indoor-Kurse wieder in Reichweite. Die genauen Regelungen sind auf www.vhs-bamberg.de zu finden oder können unter 0951/87-1108 erfragt werden. Interessenten gehen bei der Anmeldung kein Risiko ein, da Gebühren erst abgebucht werden, wenn der Termin stattgefunden hat. Präsenzkurse werden in diesem Semester nicht auf online umgestellt – außer, es ist explizit in der Kursbeschreibung vermerkt.

3 Gedanken zu „Bildungs-Normalität bei der VHS Bamberg Stadt_ Kurse, Vorträge und Führungen wieder in Präsenz

  1. Da muss ich mal wieder anecken für die in fremd beschriebenen Kurse, wobei man durchaus auch manchmal Lehnworte hinzunehmen könnte. Outdoor, Stand Up Paddling, Nordic-Walking und Indoor sind jetzt die neuen tollen deutsche Wörter. Eine fränkische Mundart wäre angebrachter.

    • Lißn: Mir sin sowas von weldleuvich heuer, arend wi?
      Barg end rait, nä? Uann tickett pliehs. Bluss die MwSt, ou Lord.
      End schou mi za wei tu za next Whiskey-Bar, aber fix, okee?
      Na, ka Schodn. Nix tsum rebbrirn in des Gedriebe drobn, wieso?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.