Vergnügen mit Tiefgang

Collegium Musicum Bamberg
Christina Werner-König

Herbstkonzerte des Collegium Musicum Bamberg, am 21. November 2021 (Totensonntag), in der Auferstehungskirche Bamberg

Allen Widrigkeiten der zur Zeit das Kulturleben lähmenden Pandemie zum Trotz und zur Freude seines treuen Publikums, hat sich das Collegium Musicum Bamberg (CMB) nach einer zweijährigen Zwangspause wieder zu einem einmaligen Hörerlebnis zusammengefunden. Diesmal in zwei aufeinanderfolgenden Konzerten gleichen Programms!

Weiterlesen

Rosengarten-Serenaden

Die 59. Saison der Rosengarten-Serenaden wird gleichzeitig die 2. CORONA – Saison des gleichnamigen Vereins sein. Nachdem der Verein sein Programm im vergangenen Jahr – natürlich unter Berücksichtigung aller staatlichen Auflagen – als einzige Konzertreihe in Bamberg wie geplant hat durchführen können, hofft der Verein darauf, dies auch in diesem Sommer mit gleichem Erfolg zu absolvieren.

Weiterlesen

Gesangsverein Liederhort Hallstadt probt nun online

Liederhort Hallstadt

Am ersten Montag nach den Osterferien trafen sich die Chormitglieder des Gesangvereins Liederhort Hallstadt zur erstmaligen Online-Chorprobe via Zoom. Man traf sich nach fast dreimonatiger Chorproben-Funkstille, denn Lockdown bedingt, konnten seit Ende Oktober 2020 keine Proben mehr stattfinden. 

Weiterlesen

Dankbare Solisten, dankbares Publikum

Rosengartenserenaden Bamberg e.V.

Das „Melton Tuba-Quartett“ musizierte auf dem Michelsberg

Am Samstag, dem 22. August 2020, fand auf dem idyllisch gelegenen Michelsberg das erste „post Corona“ Konzert des Melton Tuba-Quartetts statt. Die vier Tubisten Hartmut Müller, Heiko Triebener, Ulli Haas und Jörg Wachsmuth trafen sich 1987 bei einem Probespiel-Wettblasen und beschlossen spontan ein Quartett zu gründen. Mittlerweile sind sie mit ihrem international und historisch grenzüberschreitenden Repertoire zum festen Bestandteil der Musikwelt geworden, Corona brachte jedoch deren gemeinsames Musizieren in den letzten 6 Monaten zu einem unerwünschten Stillstand.

Weiterlesen

Eine kleine Nachtmusik – das Quinten Quartett im Rosengarten

Horst Windhagauer
Foto: Horst Windhagauer

Wohl selten gab es solch optimale Bedingungen für den Beginn der sommerlichen Konzertreihe im Rosengarten der Neuen Residenz! Ein mediterraner reingewaschener Himmel lag über dem Domberg, und eine für diesen Ort ungewöhnliche Windstille ließ die Noten brav auf den Pulten liegen. Etwa 90 Zuschauer hatten sich eingefunden, um – im geforderten Corona-Abstand voneinander platziert – dem Vortrag eines hochkarätigen Ensembles, bestehend aus Mitgliedern der Bamberger Symphoniker beizuwohnen.

Weiterlesen

Vom schlechten Schüler zum Musikgenie: Richard Wagner und Leipzig

Richard-Wagner-Verband Bamberg

Vortrag beim Richard-Wagner-Verband Bamberg von Kulturwissenschaftlerin Ursula Oehme am 25. Februar um 19.30 Uhr im Hotel Bamberger Hof, Schönleinsplatz 4.

Brühl in Leipzig, Aquarell von Wilhelm Stockmann, 1825. Das Gebäude links ist das Haus zum Roten und Weißen Löwen, Richard Wagners Geburtshaus. Vorlage: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Mit dem wohl am wenigsten bekannten Lebensabschnitt Richard Wagners beschäftigt sich die Kulturwissenschaftlerin Ursula Oehme: Unter dem Titel „Vom schlechten Schüler zum Musikgenie: Richard Wagner und Leipzig“ begibt sie sich auf Spurensuche und zeichnet anhand von Wagners eigenen Lebenszeugnissen, Dokumenten der Nikolaischule, Tagebucheintragungen, Theater- und Programmzetteln die erstaunliche Entwicklung des am 22. Mai 1813 geborenen Leipzigers nach – von der Geburt im Haus am Brühl bis hin zu den ersten Schulden und der ersten Aufführung einer Komposition im Gewandhaus.

Weiterlesen

Uraufführung: echoes of unborn thoughts

Erstes Konzert des neugegründeten Projekt Ensembles nonoise.

Mit 10 sehr engagierten Mitwirkenden und einigen Helfern im Hintergrund wird das Werk echoes of unborn thoughts am 30. Januar 2020 um 20°° Uhr in der Johanniskapelle Bamberg, Oberer Stephansberg 7a uraufgeführt.

Die Erfahrungen, die Jochen Neurath in Performances mit bildenden Künstlern und in der Zusammenarbeit mit Frank Düwel gesammelt hat, kommen hier zusammen mit den Intentionen der Ausführenden, mit denen gemeinsam das Werk in den Proben entwickelt wird. Mehr dazu unter: www.nonoisemusic.de

Karten zu 15,- € (ermässigt 10,- €) sind im Buchladen Herr Heilmann – Gute Bücher (Karolinenstr. 22) sowie an der Abendkasse erhältlich.