„Ein Netz für Menschlichkeit“ knüpfen – interaktive „Stolperstein“-Website für Bamberg

Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg e.V.
Stolpersteine in der Hauptwachstraße. Foto: Erich Weiß

Dieses Projekt gibt auf die kritischen Fragestellungen zur Erinnerung mit „Stolpersteinen“ am Beispiel Bambergs eine positive Antwort. 172 „Stolpersteine gegen das Vergessen“ wurden bislang in Bamberg verlegt. 158 Stolpersteine erinnern an jüdische Bürger. Die anderen Stolpersteine erinnern an Menschen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden, weil sie Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten.

Das Projekt „Ein Netz für Menschlichkeit“ knüpfen verbindet die bereits existierende Darstellung denkmalgeschützter Gebäude im Weltkulturerbe Bamberg mit den gepflegten Stolpersteinen und den Biographien ihrer ehemaligen jüdischen Bewohner und Besitzer. Durch die Erweiterung um die jüdische Dimension der Bamberger Geschichte und die bisher fehlenden Aspekte jüdischen Lebens über die Erfassung der einstigen jüdischen Wohn- und Geschäftshäuser und die Biographien ihrer damaligen jüdischen Bewohner und Besitzer wird deren gesellschaftliche Stellung, deren gesellschaftlicher und kultureller Beitrag, ebenso wie die Vielfalt damaligen jüdischen Lebens in Bamberg verdeutlicht und gewürdigt.

Die erste Projektphase umfasste das Etablieren von Pflege-Patenschaften für jeden der 172 in Bamberg verlegten „Stolperstein gegen das Vergessen“, die Informations-/Einführungsveranstaltung am 8. und 9. November 2020 in Bamberg und das Erstellen der 172 Biographien zu den „Stolpersteinen“. Diese Projektphase ist erfolgreich abgeschlossen und wurde unterstützt von …

… und der Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg e.V.

Die zweite Projektphase umfasste das Erstellen einer interaktiven Projekt-Website in Anlehnung an den bereits existierenden Internetauftritt der Schutzgemeinschaft Alt Bamberg e.V. zum Projekt „denkmal-bamberg“, sowie die Verknüpfungen mit den beiden bestehenden Homepages von „denkmal-bamberg“ und „willy-aron.de“. Die Website „Ein Netz für Menschlichkeitknüpfen verbindet die Darstellung denkmalgeschützter Gebäude der Schutzgemeinschaft Alt Bamberg e.V. mit den gepflegten „Stolpersteinen gegen das Vergessen“ im Weltkulturerbe Bamberg. Auf vorliegender Website werden die Biographien der Menschen, für die bereits ein Stolperstein verlegt wurde, veranschaulicht. Dadurch werden die individuellen Schicksale gewürdigt. Die dritte Dimension des Projektes führt in die Tiefe. Denn diese Verknüpfungen weiten die Basis des Erinnerns um den Aspekt allgemeiner Menschlichkeit. So wollen wir „Ein Netz für Menschlichkeit“ bis in unsere Gegenwart knüpfen.

Fragen und Anfragen von Überlebenden und Nachkommen aus aller Welt können mit dem Projekt EinNetzfürMenschlichkeit“ knüpfen – interaktiveStolperstein“-Website für Bamberg würdig beantwortet werden. https://www.stolpersteine-bamberg.de

Diese zweite Projektphase wurde bisher unterstützt von Herrn Michael Heger, einer privaten Spenderin, der Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg e.V und folgenden Organisationen:

Zur Kostendeckung werden jedoch weitere Sponsoren benötigt, da noch ein Betrag von 1.000 Euro offen ist. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie das Projekt mit einer Spende unterstützen könnten.

Nächste Schritte: Mit der Zahl der Stolpersteine wird auch die Stolperstein – Website wachsen. Angedacht ist ferner die Möglichkeit, die Website in die englische Sprache zu übersetzen, die Biographien mit Fotos zu ergänzen u.a.m. Daher bleiben wir weiterhin auf Spenden angewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.