Ab Dienstag vorerst keine Impfungen im Impfzentrum Bamberg

Stadt Bamberg

Von den Lieferschwierigkeiten beim Impfstoff sind alle oberfränkischen Einrichtungen betroffen

Die überraschende Ankündigung von Pfizer, dass weniger Biontech Impfstoff nach Europa geliefert werden kann, hat auch negative Auswirkungen auf alle oberfränkischen Impfzentren – auch für die Bamberger Einrichtung. Die Regierung von Oberfranken teilt mit, dass – anders als zugesagt – ab dem kommenden Dienstag (19.1.) keine Bürgerinnen und Bürger mehr im Impfzentrum Bamberg geimpft können, weil der Impfstoff fehlt. Dies betrifft rund 600 Personen. Diese werden am morgigen Sonntag persönlich durch das Impfzentrum Bamberg kontaktiert.

Weiterlesen

Gründung der Linksjugend [’solid] Basisgruppe Bamberg

Am 3. Januar haben in Bamberg mehrere Jugendliche in einer Online-Konferenz eine Basisgruppe der Linksjugend [’solid] gegründet. Die Linksjugend [’solid] ist sozialistisch, antifaschistisch, emanzipatorisch und feministisch, sie steht der Partei DIE LINKE nahe, agiert aber eigenständig.

„Mit der Gründung unserer Basisgruppe soll für junge Menschen in Stadt und Landkreis Bamberg, die sich dem linken politischen Spektrum zugehörig fühlen, eine neue Möglichkeit für politisches Engagement geschaffen werden.“ sagt Gründungsmitglied Piak Mistele und fügt hinzu: „Wir treffen uns alle zwei Wochen am Sonntag um 16 Uhr“.
Gegenwärtig befindet sich die Basisgruppe in der Gründungs- und Findungsphase. Neugierige Sympathisant*innen sind herzlich willkommen und können sich gerne in eines der Online-Plena hinzuschalten. Interessierte können sich über soziale Medien wie Instagram oder Facebook, sowie per Mail an solid-bamberg@gmx.de wenden.

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus individuell und dezentral begehen

Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg e.V.

Der 27. Januar ist in der Bundesrepublik Deutschland seit 1996 ein gesetzlich verankerter Gedenktag, in dessen Mittelpunkt die Opfer des Nationalsozialismus stehen.

Die Willy-Aron-Gesellschaft Bamberg e.V. bedauert, dass sie wegen der aktuellen Situation in diesem Jahr keine zentrale Erinnerungsveranstaltung durchführen darf. Sie bittet darum, diesen wichtigen Gedenktag individuell und dezentral zu begehen.

Weiterlesen

CarSharing wird Teil des Mobilitätskonzepts

Stadt Bamberg

Nach einjährigem Pilotversuch werden drei „meiaudo“-Standorte in der Innenstadt eingerichtet

v.l.n.r. Denis Hébert (Vorsitzender ökobil e.V.), Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey, Bürgermeister Jonas Glüsenkamp und Christiane Hartleitner (Geschäftsstelle ökobil e.V.) am Stellplatz Markusplatz. Foto: Erich Weiß
Weiterlesen

Finanzskandal soll Startschuss für Neustart sein

GRÜNES BAMBERG • ÖDP • VOLT

Wolfgang Grader (Grünes Bamberg) stellt Vorgehensweise des Rechnungsprüfungsausschusses zum Finanzskandal vor

Schon vor Weihnachten hatte die Stadtratsfraktion Grünes Bamberg eine „lückenlose und umfassende Aufklärung“ zu den Vorwürfen der illegalen Sonderzahlungen im Rathaus gefordert. Nun legt Grünen-Stadtrat Wolfgang Grader, der als Vorsitzender des städtischen Rechnungsprüfungsausschusses (RPA) dabei eine führende Rolle spielt, dar, wie er vorgehen will. Der RPA ist ein Kontrollgremium für die Verwaltung, das deshalb nicht dem Verwaltungschef, also dem Oberbürgermeister, untersteht, sondern einem Stadtratsmitglied, meist einem*r Vertreter*in der größten Fraktion.

Weiterlesen

Impfstart für Menschen ab 80 Jahren

Stadt Bamberg

Oberbürgermeister und Landrat rufen zu Coronaschutzimpfung auf

Bereits auf dem Postweg befindet sich aktuell ein Anschreiben von Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb. Es ist adressiert an Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Bamberg, die mindestens 80 Jahre alt sind. Diese befinden sich – neben Menschen in Altenheimen und Kliniken – in der Gruppe der Erst-Priorisierten im Zuge der Coronaschutzimpfung.

Weiterlesen

Ab sofort sind Click & Collect Angebote des stationären Einzelhandels wieder erlaubt

Bamberger Einzelhandel trotz Lockdown unterstützen

Stadt Bamberg

In der letzten Woche wurde eine wichtige Lockerung für den bayerischen Einzelhandel entschieden. Ab sofort darf der lokale Einzelhandel wieder Click & Collect Angebote anbieten. Online oder per Telefon bestellte Ware kann wieder im Ladengeschäft unter den geltenden Hygienemaßnahmen und gestaffelte Zeitfenster zur Abholung bereitgestellt werden.

Weiterlesen

Corona: Stadt Bamberg richtet Impf-Hotline ein

Stadt Bamberg

Seniorinnen und Senioren unterstützen Impfzentrum Bamberg bei Terminvergabe

Der Startschuss für die ersten Corona-Impfungen im Impfzentrum Bamberg in der Brose Arena rückt näher. Nachdem zunächst Bewohnerinnen und Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen sowie Menschen in medizinischen Einrichtungen geimpft wurden, soll im Laufe der nächsten Woche mit der Impfung in der Risikogruppe der Über-80-Jährigen, die Zuhause leben, begonnen werden. Menschen, die sich impfen lassen möchten, wollen nun wissen: Wie bekomme ich einen Termin, wie läuft die Impfung ab oder wie muss ich mich vor und nach der Impfung verhalten? Da mit einem großen Andrang bei der Terminvergabe gerechnet wird, unterstützt die Stadt Bamberg das Impfzentrum mit einer eigenen Hotline für Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Bamberg: Unter der 0951/87-2424 können über 80-Jährige ab Dienstag, 12. Januar allgemeine Fragen zur Corona-Impfung und Terminvergabe stellen.

Weiterlesen

Corona-Impfungen: Menschen über 80 Jahre bekommen Post

Stadt Bamberg

Oberbürgermeister und Landrat informieren mit persönlichem Anschreiben über Corona-Schutzimpfung

In der jüngsten Sitzung des Corona-Krisenstabs wurde der nächste Schritt eingeleitet: Demnächst können sich Bürgerinnen und Bürger ab dem 80. Lebensjahr impfen lassen. Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke werden in einem persönlichen Brief die Personengruppe informieren.

Weiterlesen

Bamberger Jugendliche stellen verkehrspolitische Forderungen an das Rathaus

Naturfreundejugend Bamberg

Da das Fahrrad eine der wenigen Möglichkeiten ist, die Jugendlichen selbstständige Mobilität auf mittleren und längeren Distanzen ermöglicht, haben sich Bamberger Jugendliche auf Initiative der Naturfreundejugend in einer digitalen Zukunftswerkstatt am 11.12.2020 Gedanken gemacht, wie der Fahrradverkehr in der Stadt sicherer und attraktiver gestaltet wer-den kann. Die Ergebnisse möchten wir Ihnen im Folgenden präsentieren.

Weiterlesen