12 Wahlvorschläge für die OB-Wahl, 14 für die Stadtratswahl

 Stadt Bamberg

Amtliche Bekanntmachung der eingereichten Wahlvorschläge / Wahlausschuss entscheidet am 4. Februar über Zulassung

Für die Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Bamberg am 15. März wurden 12 Wahlvorschläge eingereicht, für die Wahl des neuen Stadtrates sind es 14 Wahlvorschläge. Das gab Stadtwahlleiter Ralf Haupt heute (24.1.) bekannt, nachdem die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen am gestrigen 23. Januar um 18 Uhr abgelaufen ist.

Weiterlesen

Kleiderkammer „Jacke wie Hose“ ist zurück aus der Winterpause

Verein Freund statt fremd e.V.
Leere Kleiderbügel: Nach der Winterpause macht sich der Rückgang an Sachspenden bemerkbar, der Bedarf bleibt aber groß. Auf die Größe kommt es an: Das Regal für Männerkleidung in kleinen Größen ist spärlich bestückt, es mangelt besonders an den Größen XS/S.

Auch im Jahr 2020 bemüht sich der gemeinnützige Verein Freund statt fremd e.V. mit dem Arbeitskreis „Jacke wie Hose“ bedürftige Geflüchtete in Bamberg mit Kleidung, Leinen und Kinderausstattung zu versorgen und bittet um Unterstützung. Denn besonders im Winter ist der Bedarf groß.

Weiterlesen

Podiumsdiskussion „Mobilität“ mit OB-Kandidaten

VCD

Mobilität ist eines der Themen, das die Lebensqualität in Bamberg ganz entscheidend bestimmt. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) fragt daher in einer Podiumsdiskussion OB-Kandidaten zu ihren geplanten Vorgaben für die Mobilität in Bamberg. Außerdem wird in der Diskussion die Haltung zu einem autofreien Welterbe erörtert, wie dies vom VCD im Herbst 2019 vorgeschlagen wurde.

Weiterlesen

Fridays for Future in Scheßlitz

Fridays for Future Bamberg

Fridays for Future in Scheßlitz

Am 17.01.20 Fridays for Future in Scheßlitz Am 17.01.20 findet wieder eine „Fridays for Future“-Demonstration statt. Dieses Mal werden wir in Scheßlitz demonstrieren. Dort startet es um 14 Uhr, um 13:20 fahren wir vom Bahnhof aus nach Scheßlitz. Wir, das sind Schüler*innen, Student*innen, Eltern, Großeltern, Erwachsene wie Jugendliche, alle, die den Ernst der Klimakriese erkannt haben und jetzt für eine bessere Klimapolitik und mehr Umweltbewusstsein demonstrieren.

Weiterlesen

Rückbau und Altlastensanierung in der Lagarde

Stadt Bamberg

Baumfällungen lt. Stadtverwaltung notwendig – wertvolle Bäume werden erhalten

Bild: Stadt Bamberg

Im Zuge der ab Mitte Januar 2020 wieder aufgenommenen Rückbau- und Entsiegelungsarbeiten, in der ehemaligen Lagarde-Kaserne, müssen insbesondere im nordöstlichen Bereich des Areals mehrere Bäume gefällt werden. Das betreffende Gebiet wurde bis in die 1930er Jahre noch landwirtschaftlich genutzt, erfuhr aber im Zuge der Erweiterung der Kaserne eine Randbebauung und nahezu flächige Versiegelung im Inneren mit meist kleinflächiger Begrünung an den Rändern.

Weiterlesen

Konversion: Vortragsreihe zum Lagarde-Campus

Stadt Bamberg

Aktuelle Informationen zur Bamberger Konversion im Bürgerlabor

Das Amt für Strategische Entwicklung und Konversionsmanagement lädt zu einer Vortragsreihe unter dem Titel „Perspektive Ost | Bamberger Konversionen“ in das Bürgerlabor in der Haupwachstraße 3 ein. In neun Vorträgen zu den Themen Wohnen, Arbeiten, Kultur, Mobilität und Energieversorgung informieren Investoren, die Stadtwerke Bamberg, das Wirtschaftsreferat der Stadt Bamberg sowie Kulturschaffende über den aktuellen Stand der Planungen auf dem Lagarde-Campus. Die Vorträge finden jeweils am Donnerstagabend von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr statt, Beginn ist am 16. Januar 2020.

Ein lebendiges Stadtviertel mit einer guten Mischung von Wohnen, Dienstleistung und Kultur, verbunden mit einem zukunftsweisenden Energie- und Mobilitätskonzept, in dem die Bewohnerinnen und Bewohner gut leben und arbeiten können – so wird die Zukunft auf dem Lagarde-Campus aussehen. Neben den Rückbauarbeiten laufen derzeit die Planungen und Vorbereitungen für die künftige Neuerschließung sowie die Bebauungsplanung. Zu den bisherigen Investoren, der P&P Gruppe GmbH aus Fürth sowie der Volksbau Bamberg, hat im Dezember letzten Jahres mit Instone Real Estate ein weiterer Projektentwickler für Wohnimmobilien den Zuschlag für ein Bauvorhaben erhalten, der erstmals im Rahmen der Vortragsreihe sein Projekt mit dem Titel „LEBENsLUST Lagarde 8 – moderne Mobilität, öffentliche Plätze und private Treffpunkte, Generationenübergreifendes Wohnen“ der Bamberger Öffentlichkeit präsentieren wird. Und auch die P&P Gruppe aus Fürth sowie die Volksbau Bamberg planen auf dem Lagarde-Campus unterschiedliche interessante Wohnprojekte, die sie in der Vortragsreihe erläutern werden. Natürlich benötigt ein neues Stadtviertel auch ein zukunftsweisendes Verkehrs- und Energieversorgungskonzept. Die Stadtwerke Bamberg präsentieren dazu ihre Pläne.

Was für Möglichkeiten der Lagarde-Campus hinsichtlich der Arbeitswelt hat, das zeigen zwei Leuchtturmprojekte, die in ihrer Entwicklung bereits vorangeschritten sind: das Digitale Gründerzentrum LAGARDE1 – Zentrum für Digitalisierung und das Medical Valley Center Bamberg mit Fokus Healthcare IT und innovative Pflege. Was es damit auf sich hat, das erklären das Wirtschaftsreferat und die Geschäftsführung des Gründerzentrums.

Wie das künftige Kulturquartier auf dem Lagarde-Campus aussehen soll, das zeigen die Gewinner des Wettbewerbs „Kulturquartier“, Sauerzapfe Architekten und Hutterreimann Landschaftsarchitekten. Und schließlich geben die Projektgruppe machbar – Kultur auf der Kaserne und der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. spannende Einblicke wie eine vielseitige kulturelle Nutzung des Quartiers aussehen kann.

Die Vortragsreihe bietet einen guten Rundumblick über Gegenwärtiges und Künftiges auf dem Lagarde-Campus. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Programm:

  • 16.01.2020: Lagarde Höfe – Wohnen für Alle. Ein Projekt der Volksbau Bamberg
  • 30.01.2020: Wärmeversorgung der vierten Generation für Lagarde. Stadtwerke Bamberg
    Mobilität der Zukunft. Stadtwerke Bamberg
  • 06.02.2020: LEBENsLUST Lagarde 8 – moderne Mobilität, öffentliche Plätze und private Treffpunkte, Generationenübergreifendes Wohnen Instone Real Estate
    Aus Alt mach Neu – Hochwertig leben. P&P Gruppe
  • 13.02.2020: Das Kulturquartier. Architekten Hutterreimann/Sauerzapfe
    Eine Mitte für den Bamberger Osten – Ein Quartier für die ganze Stadt: Lagarde. Kulturquartier Lagarde e.V.
  • 20.02.2020: Kultur auf der Kaserne? machbar! Projektgruppe machbar
  • 05.03.2020: Chance Konversion: Lagarde1 und Medical Valley Leuchtturmprojekte der Digitalen Transformation in Bamberg. Wirtschaftsreferat Stadt Bamberg

Die Veranstaltungen finden im Bürgerlabor in der Hauptwachstr. 3 in Bamberg statt. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Weiterlesen

„Erika-und-Wolfgang-Ruzicka-Stiftung“ gegründet

Neue Treuhandstiftung unter dem Dach der Stadt Bamberg fördert bedürftige Personen und Berufsbildung

Unter dem Dach der Stadt Bamberg wurde eine neue Treuhandstiftung gegründet: Die „Erika-und-Wolfgang-Ruzicka-Stiftung“. Sie unterstützt zukünftig bedürftige Personen in Bamberg und die Förderung junger bedürftiger Menschen im Ausland mit der Zielsetzung einer seelsorgerischen oder sozialen Berufstätigkeit in Bamberg. Diese Treuhandstiftung bildet den Grundstock für eine rechtlich selbstständige Stiftung, die nach dem Ableben des Ehepaares errichtet wird.

Weiterlesen

Das Finanzamt ist nicht schuld an der Bamberger Mietenmisere

Bündnis „Mietenstopp“

Stellungnahme des Bamberger Bündnisses „Mietenstopp“ zu dem Artikel des Fränkischen Tags „Vermieten schwer gemacht“ am 30.12.2019

Mit großer Verwunderung hat das überparteiliche Bündnis „Mietenstopp“ die Ausführung in dem Artikel „Vermieten schwer gemacht“ vom 30.12.2019 wahrgenommen. Im Artikel schildert ein Vermieter seinen Umstand, dass mehrere große Wohnungen in seinem Besitz nicht vermietet werden können. Angesichts der angespannten Wohnungssituation, in welcher viele Menschen händeringend nach Wohnraum suchen, erscheint uns dies als extrem ungewöhnlich. Gerade aufgrund der angespannten Situation sind Mieter*innen eher dazu bereit auch schwerwiegendere Mängel zu akzeptieren, um keinerlei Mieterhöhungen oder gar die Aufkündigung des Mietverhältnisses fürchten zu müssen. Insbesondere dessen erscheint uns das geschilderte Bild von verwöhnten Mietanwärter*innen, welche ohne großen Garten oder Balkon gar nicht erst auf die Idee eines Mietverhältnisses kämen, äußerst zweifelhaft.

Weiterlesen

Grüne wollen Solarmodule an Balkonen fördern

GRÜNES BAMBERG 

Stadt soll „Förderprogramm Solarbalkon“ erarbeiten und Anreizfinanzierung bieten

Die Bamberger Grünen wollen ein „Förderprogramm Solarbalkon“ ins Leben rufen. Wie OB-Kandidat Jonas Glüsenkamp erklärt, verbirgt sich dahinter „gewissermaßen die Energiewende für daheim“. Bezuschussen wollen die Grünen Mini-Solarmodule, die an der Balkonbrüstung, aber auch auf Terrassen oder an Hauswänden angebracht werden können. „So können alle Bürger*innen Solarstrom erzeugen, auch wenn sie zum Beispiel in einer Mietwohnung wohnen und kein eigenes Dach besitzen“, erklären die Stadträtinnen Gertrud Leumer und Petra Friedrich, die einen entsprechenden Antrag eingebracht haben.

Weiterlesen