Neues Herbstprogramm der VHS Bamberg-Land erscheint

VHS Bamberg-Land

Das Programm der Volkshochschule Bamberg-Land geht mit vielfältigen Möglichkeiten und spannenden Angeboten in eine neue Runde in die Herbstzeit 2021. Am Montag, den 13.9.2021 veröffentlicht die VHS ihr neues Kursheft für das Herbst-/Wintersemester. Unter den 550 Präsenzkursen und 100 reinen Onlineformaten ist für jede und jeden etwas dabei.

Weiterlesen

Radvergnügen pur in und um Bamberg

Landratsamt Bamberg

Erweiterte Auflage der Radbroschüre erschienen

Die beliebte Broschüre „Radfahren in und um Bamberg“ wurde kürzlich neu aufgelegt und enthält nun neben einer attraktiven Tourenauswahl zahlreiche fahrradfreundliche Betriebe und Erlebnisangebote im Bamberger Land. Sowohl Übernachtungsanbieter und die regionale Gastronomie, aber auch Ausflugsziele sowie Radservice- und Verleihangebote werden dargestellt.

Weiterlesen

Wanderzeit im Bamberger Land

Tipp für den „Urlaub daheim“

Frühkeltisches Grabhügelfeld. Foto: A. Hub
Landratsamt Bamberg

Das Bamberger Land hat sich mit einer Fülle unterschiedlichster Wanderrouten zu einer beliebten Wanderregion entwickelt. Denn Wandern liegt voll im Trend und immer mehr Menschen finden beim Wandern in reizvoller Natur gerade unter den momentanen Corona-Einschränkungen einen Ausgleich zum Alltag. In Verbindung mit den nun wieder möglichen Besuchen in vielen Sehenswürdigkeiten und der regionalen (Außen-)Gastronomie ist es kein Wunder, dass immer mehr Wanderer in und um Bamberg unterwegs sind.

Wanderbroschüre und digitales Tourenportal

Alle Wanderrouten werden in der Broschüre „Wandern in und um Bamberg“ dargestellt, die kostenlos bei den Gemeinden im Bamberger Land, dem Bamberg Tourismus & Kongress Service sowie im Landratsamt Bamberg an der Infothek erhältlich ist.

Für alle, die verstärkt digitale Kartendarstellungen und GPS-Daten nutzen, bietet das Tourenportal des Landkreises Bamberg auf der virtuellen Landkreiskarte unter https://www.vianovis.net/tinyurl/1Nq alle Wandertouren als GPX und KML-Dateien zum Download an. Die Themenvielfalt der Wandertouren reicht dabei von echten Naturerlebnissen über kulturelle und historische Momente bis hin zu kulinarischen Besonderheiten der Region. Im Stadtbereich Bamberg werden acht Wandertouren und Stadtspaziergänge wie etwa der Flusserlebnispfad, eine Tour durch die Gärtnerstadt oder der E.T.A. Hoffmann-Weg angeboten.

Im Bamberger Land gibt es knapp 30 Tages- und Halbtagestouren mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden. Naturnahe Erlebnisse verspricht etwa eine Rundwanderung um Zapfendorf oder um den Baunacher Südsee, historischen Rundgänge gibt es Baunach, Hallstadt und Burgebrach und der „Weg der Menschenrechte“ in Viereth-Trunstadt zeigt das Bamberger Land von einer unbekannten Seite. Themenspezifische Bierwanderungen bietet etwa der „Breitengüßbacher Brauereienweg“, der 13 Brauereienweg in der Fränkischen Toskana oder der Bierrunde um Heiligenstadt.

Also die Wanderstiefel geschnürt und los geht’s – Bamberg und das Bamberger Land bei einem Wanderausflug (neu) zu entdecken ist immer ein ganz besonderes Erlebnis.

Weitere Informationen: www.bambergerland.de/wandern.

Vermehrte Infektionen in Bildungseinrichtungen

Stadt Bamberg

Bamberg. Die Delta-Mutante des Corona-Virus ist deutlich ansteckender als frühere Virus-Varianten. Die Leiterin des Fachbereiches Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg, Dr. Susanne Paulmann, erklärt die aktuell steigenden Inzidenzwerte in Stadt und Landkreis Bamberg vor allem damit, dass mehrere Infektionen punktuell in Kindertagesstätten und Schulen aufgetreten sind und diese – anders als noch im November und Dezember 2020 bei den vorherigen Virusvarianten – nun deutlich häufiger in der Familie weitergegeben werden.

Die Fallzahlen vom Mittwoch deuten darauf hin, dass die Inzidenzen am morgigen Donnerstag weiter ansteigen werden.

Wir sind Brückenbauer

Deutsch-Albanischer Kulturverein "Dardania" Bamberg e.V.
Aus dem Buch »Dunkle Reisen« von Till Mayer: »Kosovo 1999: Rückkehr in Ruinen. Der Mann fängt an zu weinen, als er verbeulte Töpfe aus den Trümmern seines Hauses zieht.«

Der deutsch-albanische Kulturverein Dardania Bamberg baut seit seiner Gründung Brücken: Brücken, die nicht nur Albaner und Deutsche, sondern auch Sprachen, Traditionen und Kulturen verbinden. Und auch Brücken, die das Gestern über das Heute mit dem Morgen verbinden.

Weiterlesen

Psychosozialer Beratungsführer wieder erweitert

Landratsamt Bamberg

Seit 2010 dient der Psychosoziale Beratungsführer der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Bamberg/Forchheim unter www.psbf-bamberg.de für Betroffene, interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Fachkräfte als Suchmaschine für die zahlreichen sozialen Unterstützungsangebote. Dieses Angebot wurde nun auf über 120 Anlaufstellen sowohl in Stadt und Landkreis Bamberg und in der Region Forchheim, als auch überregional erweitert.

Weiterlesen

Ausstellung „Wilde Buchenwälder“ öffnet wieder

Die Ausstellung „Wilde Buchenwälder“ in Ebrach hat ab Mittwoch, 2.6.2021, wieder ihre Türen geöffnet.

  • Sie finden uns am Marktplatz 5
  • Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 – 17.00 Uhr.
  • Ort: Marktplatz 5, 96157 Ebrach
  • Datum: 02.06.2021 bis 31.10.2021
  • Eintritt frei

Die Ausstellung bietet Groß und Klein in wunderschöner Atmosphäre spannende Einblicke in die faszinierende Welt naturbelassener Buchenwälder. Zum Entdecken gibt es ein Walddiorama mit Tierpräparaten, den Waldbodentunnel für Kinder, eine kleine Bücherei mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und bebilderte Wandtafeln mit tollen Informationen.

Herzlich willkommen!

Zum Schutz vor Corona gelten Hygienevorschriften. Infos Rathaus Ebrach, 09553/ 92200.

Kinder und Jugendliche Geimpften, Genesenen und Getesteten gleichstellen

Initiative Familien

Ganz Deutschland diskutiert aktuell, wann endlich Kinder und Jugendliche geimpft werden können. Dabei ist vollkommen klar: Weder gibt es genug Impfstoff, noch ist klar, ob Kinder und Jugendliche demnächst überhaupt in der Breite geimpft werden sollten. Die kinderärztlichen Fachverbände stellen fest, dass eine allgemeine Impfung von Kindern und Jugendlichen aus Sicht des Selbstschutzes nicht notwendig ist, ähnlich dürfte die Beurteilung der STIKO ausfallen. Ein Blick nach Israel zeigt auch: eine Impfung von Kindern und Jugendlichen ist nicht notwendig, um die Pandemie einzudämmen. Obwohl dort 30% der Bevölkerung unter 16 Jahre alt sind (in Deutschland ist der Anteil nur etwa halb so groß) und nicht geimpft, sind die Inzidenzen dort seit Wochen im niedrigen einstelligen Bereich. Auch eine Impfquote von unter 70% reicht demnach aus, so genügend Erwachsene geimpft sind (in Israel liegt die Quote hier bei über 90%).

Weiterlesen