Anmeldung Corona-Impfung: Ü80-Jährige haben Vorrang

Stadt Bamberg

Anmeldung telefonisch und per Mail möglich

Aus aktuellem Anlass weisen das Impfzentrum sowie Stadt und Landkreis Bamberg darauf hin, dass eine Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum Bamberg ausschließlich nur für Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahren per Mail oder telefonisch möglich ist.

Weiterlesen

Corona: Stadt Bamberg richtet Impf-Hotline ein

Stadt Bamberg

Seniorinnen und Senioren unterstützen Impfzentrum Bamberg bei Terminvergabe

Der Startschuss für die ersten Corona-Impfungen im Impfzentrum Bamberg in der Brose Arena rückt näher. Nachdem zunächst Bewohnerinnen und Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen sowie Menschen in medizinischen Einrichtungen geimpft wurden, soll im Laufe der nächsten Woche mit der Impfung in der Risikogruppe der Über-80-Jährigen, die Zuhause leben, begonnen werden. Menschen, die sich impfen lassen möchten, wollen nun wissen: Wie bekomme ich einen Termin, wie läuft die Impfung ab oder wie muss ich mich vor und nach der Impfung verhalten? Da mit einem großen Andrang bei der Terminvergabe gerechnet wird, unterstützt die Stadt Bamberg das Impfzentrum mit einer eigenen Hotline für Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Bamberg: Unter der 0951/87-2424 können über 80-Jährige ab Dienstag, 12. Januar allgemeine Fragen zur Corona-Impfung und Terminvergabe stellen.

Weiterlesen

Corona-Impfungen: Menschen über 80 Jahre bekommen Post

Stadt Bamberg

Oberbürgermeister und Landrat informieren mit persönlichem Anschreiben über Corona-Schutzimpfung

In der jüngsten Sitzung des Corona-Krisenstabs wurde der nächste Schritt eingeleitet: Demnächst können sich Bürgerinnen und Bürger ab dem 80. Lebensjahr impfen lassen. Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke werden in einem persönlichen Brief die Personengruppe informieren.

Weiterlesen

Standorte für Corona-Impfzentren für Bamberg Stadt, den Landkreis Bamberg und den Landkreis Forchheim stehen fest

Stadt Bamberg

Ausschreibung für den Betrieb der Impfzentren startet diese Woche

Das erste gemeinsame Impfzentrum für Stadt und Landkreis Bamberg wird ab 15. Dezember bis 31.3.2021 im Foyer der Brose Arena in Bamberg umgesetzt. Der Land­kreis Forchheim wird sein Impfzentrum im ehemaligen Don Bosco Schülerheim an der Bayreuther Straße in Forchheim betreiben. Ab dem 1.4.2021 wird das Bamberger Impfzentrum dann in den Sportpark Bamberg, An der Breitenau, verlegt. Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb zeigen sich sehr zufrie­den: „Konstruktive und konzentrierte Verhandlungen mit allen Beteiligten haben dies so schnell möglich gemacht. Die Standorte sind klar, jetzt geht es an die Ausschrei­bung, um einen Betreiber zu finden“, so Oberbürgermeister Starke. Landrat Kalb betont: „Wir haben mit der Brose Arena einen Standort für die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Bamberg gefunden, der über geeignete Räumlichkeiten verfügt, verkehrstechnisch gut angebunden ist und ausreichend Parkplätze hat.“

Weiterlesen

Mehr als 500 aktive Corona-Fälle

Landratsamt Bamberg

Bamberg. 69 weitere nachgewiesene Corona-Infektionen führen dazu, dass die Gesamtzahl der aktiven Corona-Fälle in Stadt und Landkreis Bamberg erstmals die Marke von 500 übersteigt. Im Frühjahr lag der Höchstwert der Infektionen knapp über 300 aktiven Fällen. Die Marke von 300 wurde nur an zwei Tagen überschritten. Anschließend fielen die Fallzahlen wieder.

Von den 503 infizierten Personen kommen 211 aus der Stadt und 292 aus dem Landkreis. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie fast 1500 Personen positiv auf Corona getestet. Fast 900 gelten inzwischen als geheilt.

Erstmals mehr als 400 aktiv Infizierte

Landratsamt Bamberg

Bamberg – Zum Beginn des Monats November hat die Zahl der aktiv Infizierten in Stadt und Landkreis Bamberg mit 401 einen neuen Rekordwert erreicht. So viele nachgewiesene Infektionen gab es seit Beginn der Pandemie noch nicht. Der neue Höchstwert wurde erreicht, nachdem am Wochenende 110 Neuinfektionen gemeldet wurden. 169 Infizierte gibt es in der Stadt, 232 im Landkreis.

Blutspendetermine finden weiterhin statt

BRK

Alternativloses Engagement auch im November überlebenswichtig

Auch in Zeiten steigender Corona-Zahlen darf die dringende, regelmäßige Notwendigkeit der Blutspende bitte nicht in Vergessenheit geraten. Blutspendetermine sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Daher dürfen und müssen diese unter Einhaltung bestehender, strenger Hygienemaßnahmen weiterhin durchgeführt werden.

Weiterlesen

Corona-Ampel für Stadt und Landkreis zeigt rot

Landrat Johann Kalb: „Das ist eine sehr ernste Lage. Wir sehen ein sehr dynamisches Infektionsgeschehen.“

Landratsamt Bamberg

Bamberg – Die Corona-Ampeln für Stadt und Landkreis Bamberg sind am Sonntag auf rot umgesprungen. Im Landkreis beträgt der Sieben-Tages-Inzidenzwert 54,4, in der Stadt 53. Ab Montag, 26. Oktober, 0 Uhr gelten deshalb die Einschränkungen der roten Corona-Ampel.

Weiterlesen