Startseite

SPD-Fraktion fordert: nur Bedarfsgerechter ICE-Ausbau

„Der Ausbau der ICE-Trasse durch Bamberg wird das Stadtbild und die Gestaltung der Innenstadt nachhaltig und auf Jahrzehnte beeinflussen.“


Humsera-Brunnen Bamberg. Foto: GAL

GAL fordert: Mehr Trinkwasserbrunnen in der Stadt

GAL sieht Aufwertung des Humsera-Brunnens als Erfolg und will Fortsetzung

 

 


Verstößt neueste ARE-Maßnahme gegen Grundgesetz?

Flüchtlinge bekommen kein Bargeld mehr – GAL sieht Verstoß gegen Urteil von 2012


Die Hoffnung stirbt zuletzt

Für Ulanenpark „über den Tellerrand schauen“

GAL-Flashmob dokumentierte Wohnwünsche auf bunten Papphäusern am Bauzaun

 


Museumstag2016Am 22. Mai ist Museumstag / Eintritt frei in den Museen um den Bamberger Dom

Am Sonntag, 22. Mai 2016, findet der 39. Internationale Museumstag unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“ statt.

 

 


Symbolische Spendenübergabe am 15. Mai 2016 an die Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de, Ilona Munique (sitzend) und Reinhold Burger (li.) durch Mitglieder des Fördervereins zur Nachhaltigkeit der Landesgartenschau Bamberg 2012, die Ehepaare Ackermann und Eminger. Förderverein unterstützt Bienen-InfoWabe

2060 Euro, um Teile der Einrichtung und des Gebäudes der Bienen-InfoWabe zu finanzieren.

 


Aufderbrüggn – zum Auftakt spielte das Duo Florian Berndt und Ben Werchohlad. Foto: Stadt Bamberg Baustelle meets Musik – #Aufderbrüggn

Die Obere Brücke ist das Herzstück Bambergs, und wird das trotz Baustelle und der teilweisen Komplettsperrung auch bleiben. Denn die Stadt hat sich ein Unterhaltungsprogramm einfallen lassen, das jede Baustelle vergessen lässt.


CSU WeinfestDer Geist weht wo er will …

… und du hörst sein Sausen, aber du weißt nicht, woher er kommt … (Joh 3,8)

 

 


DICKEDATENDIKTATUR


Timur Manapow: Manhattan Die Künstlerwerkstatt der Offenen Behindertenarbeit stellt ihre Künstler vor

Unter dem Label „Bild des Monats“ präsentieren verschiedene Künstler der Künstlerwerkstatt der Offenen Behindertenarbeit ein bis zwei Werke im monatlichen Turnus in fünf ausgewählten Bamberger Geschäften.


SPD will internationales Wohnquartier auf dem ARE2 Gelände

Die SPD Stadtratsfraktion fordert die Verwaltung auf, sich gegenüber der Landes-, Bundes- und Bezirksregierung für ein internationales Wohn- und Lebensquartier auf dem Gelände der heutigen ARE2 einzusetzen.


Aschenputtel„Bamberger Modell“ zur Bedeutungslosigkeit geschrumpft

Ob der jüngsten PM der Stadt bzgl. der Ausschüttung der Welterbestiftung dürfte sich so manche/r an die Vortragsreihe der Schutzgemeinschaft Alt Bamberg im vergangenen Herbst erinnert haben. Und an den Vortrag von Prof. Dr. Achim Hubel.


Petition: „Wohnraum statt Massenunterkunft in Bamberg“

Die Bamberger Linke Liste (BaLi) verfolgt mit großem Interesse die Pläne und Überlegungen zur weiteren Organisation der Flüchtlingseinrichtung auf dem Bamberger Konversionsgelände. 


Buchpräsentation im Historischen Museum v.l.n.r.: Erich Weiß, Erich Weiß Verlag Bamberg, Judith Siedersberger, Kulturwerkstatt Bamberg, Herausgeber Dr. Regina Hanemann, Direktorin der Museen der Stadt Bamberg und Horst Gehringer, Leiter des Stadtarchivs Bamberg, Andrea Stickler, Lehrkraft des Wahlfaches „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ sowie Laura Fuchs, beide Maria-Ward-Realschule Bamberg. Foto: Museen der Stadt Bamberg Von Bamberg nach Quito / Das Tagebuch der Erika Löbl

Erika Löbl wurde 1924 in Bamberg in eine großbürgerliche Familie hineingeboren. Das zweibändige Tagebuch des jüdischen Mädchens aus Bamberg, das im Dezember 1937 begonnen und im November 1943 beendet worden war, war von der Autorin sicherlich niemals zur Veröffentlichung vorgesehen.


Kein Geld für Wohnungsbau in Bamberg?

Die Verwendung der Finanzmittel, die zum Haushaltsabschluß 2015 übrig geblieben waren, stößt bei der Bamberger Linken Liste (BaLi) auf scharfe Kritik.


„Wohn Wunder Wach Küssen“

GAL lädt zum Mitmach-Flashmob am Glaskontor-Gelände ein


Daheimbleiben: Obere Brücke

Obere Brücke, Bildergalerie mit Kunstfreunden. Foto: Erich Weiß

Die Welt ist voller Reisewut,
indes zu Haus der Weise ruht


Ein Steuerinstrument für den Wohnungsmarkt greift nicht in Bamberg – GAL fragt warum

Die GAL will nach wie vor, dass Bamberg als „Gebiet mit erhöhtem Wohnraumbedarf“ ausgewiesen wird und stellte hierzu einen neuerlichen Antrag.


FDP beantragt Ermittlung der Kosten für die Stadt beim ICE-Ausbau

„Welche Variante für den ICE-Ausbau durch Bamberg die bessere ist, hängt auch wesentlich davon ab, wie hoch die Kosten für die Stadt in Hinblick auf die Erneuerung der Bahnunterführungen ist“, betont FDP-Stadtrat Martin Pöhner.


Inselrundschau_apr_16Inselrundschau und erfundene Zahlen

Der Vorstandsvorsitzende des AKCS Bayern, Klaus Stieringer, präsentiert bei einem Vortrag vor dem IHK Gremium Schwabach / Nürnberg unfundierte Zahlen.

 

 


Bordstein, der im Interesse von Rollator- oder Rollstuhl-NutzerInnen gesenkt werden sollte. A.R.G.E. „Stolperfallen“ auf Bambergs Gehwegen: Arbeitsgemeinschaft richtet ein Geo-Wiki ein.

„Das besondere des Instruments Geo-Wiki“ ist, dass Bürgerinnen und Bürger diese Markierung selbst vornehmen und entsprechend durch Fotos ergänzen können.


PEN-Jahrestagung in Bamberg / Verleihung des Kurt Sigel-Lyrikpreises

Die im PEN-Zentrum Deutschland zusammengeschlossenen Schriftsteller deutscher Sprache treffen sich vom 21. bis 24. April 2016 in Bamberg zu ihrer Jahrestagung. 


Hainbad, Steg. Foto: Christiane HartleitnerHainbad: der derzeitige Planungsstand und die Stellungnahme der IG Hainbad

Das Große Ganze und das Kleine Detail mag wohlüberlegt und abgewogen sein. Denn schließlich haben wir nur ein Hainbad.


Viel Luft nach oben für stadtfreundliche Mobilität

Stellungnahme des VCD zur Mobilitätsbefragung 2015 und der Vorstellung im Verkehrssenat


IT-Gründerzentrum: FDP stellt sich hinter Vorgehen des OB

Stadtrat Pöhner antwortet auf die Forderung von „Armygelände in Bürgerhände“


Hat die Stadtbau GmbH die Bürgerinnen und Bürger belogen?

„Armygelände in Bürgerhände“ fordert zum Protest auf.


Stadtstrand soll von Geschäftspartner vom Stadtmarketing betrieben werden

Wissen die Eventgastronomen von den Müllbergen?


Streikende bei der Kundgebung am Standort in der Bamberger Gartenstadt. Foto: ver.di Tarifrunde Telekom und T-Systems

Mehr als 300 Beteiligte an Warnstreiks und Aktionen in Bamberg

 


Bamberger Allianz fordert „Sammel-Haftpflichtversicherung für Flüchtlinge“

In den vergangenen Monaten sind in Deutschland Autofahrer mehrmals auf ihren Kosten sitzen geblieben, nachdem es bei Unfällen mit Beteiligung von Flüchtlingen zu Blechschäden verursacht haben.


 

 

Ältere Artikel

xxxx

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!