21-jähriger Radler stürzt betrunken

Polizei musste fünfmal zu Ladendiebstählen im Stadtgebiet Bamberg

BAMBERG. Im Laufe des Montags wurde die Polizei gleich fünfmal von verschieden Geschäften davon verständigt, dass dort Ladendiebe festgehalten werden.

  • Den Anfang machte gleich am Montagfrüh ein 14-jähriger Schüler in einem Geschäft in Bahnhofsnähe und wollte eine Tafel Schokolade stehlen. Beim Transport zur Dienststelle beleidigte er auch noch die eingesetzten Beamten.
  • Ein 30-jähriger Wohnsitzloser wollte in einem anderen Laden Werkzeug für 125 Euro stehlen, weshalb er 100 Euro Sicherheitsleistung bezahlen musste. Zudem bestand gegen den Langfinger noch ein Haftbefehl, den er aber durch Bezahlung abwenden konnte.
  • Ein 34-jähriger Mann wurde dann noch in einem Drogeriemarkt dabei erwischt, wie er Waren für 25 Euro ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln wollte. Während der Anzeigenaufnahme tauchte bei dem Langfinger noch mehr Diebesgut im Gesamtwert von über 240 Euro auf, das er kurz zuvor in einem anderen Geschäft gestohlen hatte.
  • Zwei Männer im Alter von 47 und 61 Jahren wurden dann noch in zwei anderen Läden dabei erwischt, wie sie Alkohol für knapp 5 Euro ohne Bezahlung mitgehen lassen wollten.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Feldkirchenstraße wurde am Montagnachmittag, zwischen 15 Uhr und 17 Uhr, der linke Außenspiegel eines dort geparkten grauen Seat Ibiza angefahren. Obwohl der Verursacher Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet hatte, fuhr er einfach von der Unfallstelle weg.
  • BAMBERG. In der Schwarzenbergstraße wurde im Laufe des Montags, zwischen 6.30 Uhr und 17.10 Uhr, die Heckklappe eines weißen Seat angefahren. Hier richtete der unbekannte Unfallverursacher Sachschaden von etwa 1000 Euro an.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Emil-Kemmer-Straße auf die B 26 übersah am Montagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ein VW-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte Ford-Fahrerin. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden zwei Personen leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf etwa 15.000 Euro beziffert. Die beiden Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
  • BAMBERG. An der Einmündung Richard-Wagner-Straße / Hainstraße missachtete am Montagabend, gegen 17.30 Uhr, ein Leichtkraftradfahrer die Vorfahrt eines Lkws, weshalb der 17-Jährige mit seiner gleichaltrigen Sozia stürzte. Die beiden jungen Leute verletzten sich glücklicherweise nicht, allerdings entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden von etwa 300 Euro.

21-jähriger Radler stürzt betrunken

BAMBERG. Am Dienstagfrüh, um 3.15 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall zur Einmündung Memmelsdorfer Straße / Weißenburgstraße gerufen. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der 21-jährige Radfahrer an der dortigen Kreuzung mit seinem Rennrad gegen ein Verkehrszeichen prallte und stürzte. Weil der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand und es bei einem Test auf 1,44 Promille brachte, wurde bei ihm auch noch eine Blutentnahme durchgeführt. Der Radfahrer verletzte sich leicht; der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.