Kürbis als Tatwaffe

Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer

BAMBERG. Sonntagnachmittag gegen 14:45 Uhr kam es auf dem Radweg am Berliner Ring auf Höhe der Bavaria Tankstelle zum Zusammenstoß zweier Radfahrer. Die Beiden stießen aus unbekannten Gründen frontal zusammen und stürzten. Hierbei erlitt eine 71-Jährige eine Kopfplatzwunde sowie Schürfwunden und musste zur Behandlung ins Klinikum Bamberg. Der zweite Unfallbeteiligte entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei Bamberg sucht nun nach dem weiteren Unfallbeteiligten oder Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten. Diese werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Weiterlesen

Einbruch in Wohnung

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Bislang unbekannte Täter brachen in den vergangenen Tagen in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Im Zeitraum von Donnerstagmittag bis zum frühen Samstagabend hebelten bislang unbekannte Täter die Terrassentüre der Wohnung in der Elmbergstraße, zwischen Fasanenstraße und Amlingstadter Straße, auf und gelangten auf diesem Weg in das Wohnzimmer. Sie durchwühlten Schränke und Möbelstücke in den Räumen der Wohnung und entwendeten Schmuck im Wert eines mittleren vierstelligen Eurobetrages.

Die Einbrecher verursachten einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg nahm die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Dankbare Solisten, dankbares Publikum

Rosengartenserenaden Bamberg e.V.

Das „Melton Tuba-Quartett“ musizierte auf dem Michelsberg

Am Samstag, dem 22. August 2020, fand auf dem idyllisch gelegenen Michelsberg das erste „post Corona“ Konzert des Melton Tuba-Quartetts statt. Die vier Tubisten Hartmut Müller, Heiko Triebener, Ulli Haas und Jörg Wachsmuth trafen sich 1987 bei einem Probespiel-Wettblasen und beschlossen spontan ein Quartett zu gründen. Mittlerweile sind sie mit ihrem international und historisch grenzüberschreitenden Repertoire zum festen Bestandteil der Musikwelt geworden, Corona brachte jedoch deren gemeinsames Musizieren in den letzten 6 Monaten zu einem unerwünschten Stillstand.

Weiterlesen