Christiane Toewe ist Künstlerin des Monats März 2018 der Metropolregion Nürnberg

Lichtkunstwerke aus Porzellan

Künstlerin des Monats März, Christine Toewe. Foto: Peter Enzenberger

Porzellan – das „weiße Gold“ – ist der Werkstoff der in Bamberg lebenden Künstlerin Christiane Toewe. In skulpturalen Einzelwerken und Rauminstallationen, unterschiedlichen Bearbeitungen und vielfältigen Nuancen ist dieses fragile Material seit 1990 Hauptbestandteil ihrer Werke. Christiane Toewe ist eine Meisterin der Porzellankunst. Sie brennt ihre Objekte in reduzierender Atmosphäre bei 1340 Grad im offenen Feuer ihres Gasofens. Dadurch entstehen extrem transluzente Gefäße und Objekte in Weiß-, Creme- und Gold-Tönen. Weiterlesen

Polizisten beleidigt

Zeugen gesucht

Bamberg. Beide Türen der Beifahrerseite eines in der Hauptsmoorstraße geparkten grauen VW Golfs wurden im Zeitraum von Dienstagabend, 18 Uhr, bis Mittwochfrüh, 4.30 Uhr, von einem bislang unbekannten Täter verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Ein ähnliches Schadensbild wies ein im Sandbad geparkter schwarzer Mercedes auf, der dort im Zeitraum von Samstag, 19.30 Uhr, bis Sonntag, 13 Uhr, geparkt war. Hier wurden beide Türen der Fahrerseite, der hintere Kotflügel sowie die Motorhaube verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro. Weiterlesen

Mitgliederversammlung und Saisonauftakt im Fränkischen BrauereiMuseum

Fränkisches BrauereiMuseum

Die zahlreich und zum Teil nicht nur aus aller Herren Bundesländer angereisten Mitglieder des Brauereimuseumsvereins wurden am 17.4. vom 1. Vorsitzenden Johannes Schulters gewohnt jovial zur Mitgliederversammlung auf dem Michaelsberg begrüßt. Der Kassenbericht und die Entwicklung der Besucherstatistik ließen keine Beanstandung zu. Immerhin scheint sich der baustellenbedingte Rückgang der Besucherzahlen zu entspannen. Im Vergleich zum Vorjahr entsprach dieser Rückgang nur noch 2%, eine Entwicklung, die positiv eingeschätzt werden muss. Die geplante didaktische Neueinrichtung der Ausstellung wurde im vergangenen Jahr u.a. mit einer neuen Beschilderung zur Wegeführung im Außenbereich begonnen. Der weiteren Umsetzung des Konzepts müssen allerdings aktuell wichtigere Maßnahmen zur Sicherheit im Museum vorgezogen werden. Außerdem steht nach wie vor noch kein geeignetes Depot zur Verfügung. Weiterlesen