Lesetipp SZ: „Heimatlos“-Situation des Bamberger Kunstvereins

Redaktion

Die Reihe zu den bayerischen Kunstvereinen stellt nicht nur die örtlichen Strukturen der Kunstsammler und -interessierten dar, sondern offenbart auch so manches Manko: Während Regensburg gleich über vier Kunstvereine mit völlig unterschiedlichen Ansätzen (und Häusern) verfügt, gehen die Ausstellungen in Bamberg auf Wanderschaft, was ja erst mal ein erfreulicher Ansatz ist. Verfügt die Sammlung jedoch nicht über einen festen Standort, leiden nicht nur die Kunstwerke über kurz oder lang, auch die Präsenz und die Handlungsfähigkeit leidet. In Bamberg wird sich die Situation mit dem Erhalt des Kesselhauses als Ausstellungsfläche bessern, aber grundsätzlich besser wird die Situation erst, wenn feste Räume zur Verfügung stehen. Die Bamberger Situation widmet sich Katja Auer in ihrem Bericht in der Druckausgabe der SZ vom 3. September 2014 nach einem Treffen mit der Kunstvereinsvorsitzenden Dr. Barbara Kahle im Dachgeschoss der Villa Dessauer.

____________________

Der fraktionsübergreifende Antrag pro Kesselhaus, ein Bau von skulpturaler Qualität / Keine Entscheidung zum Kesselhaus. Laut OB Starke Sitzungsvorlage nicht entscheidungsreif / Kunstraum JETZT! – Finanzsenat entscheidet am Dienstag / Kesselhaus: Auch der neugewählte Kunstverein-Vorstand sieht schlechte Zeiten für zeitgenössische Ausstellungen in Bamberg / Laut Bertram Felix ist Bauunterhalt eine freiwillige Leistung: Das Gezerre ums Kesselhaus geht in die nächste Runde “Kulturbürgermeister” Hipelius hat diesen Namen nicht verdient / Lesetipp: Die aktuelle Ausgabe ART. 5 | III ist – mal wieder – absolut lesenswert / Forderung der CSU: “Kunstraum Kesselhaus JETZT”! / Kulturpolitik ums Kesselhaus Wie kann es sein, … / Neues zum Kunstraum “Kesselhaus” / Kesselhaus: mehr Dampf! / Kunstraum Kesselhaus wieder nutzbar machen / Kunstraum Kesselhaus – wohin?Benefizlesung für das Kesselhaus / CSU: Entscheid zur Nutzung des Kesselhauses muss jetzt fallen /Kunstraum Kesselhaus ist marode / Lev Khesin – Klärt sich das Wasser werden Fische sichtbar (Ch’u-shih Fan-ch’i)KNICK / Bernd Wagenhäuser – der Stahlwerker / Knappe Entscheidung bei der Publikums-Preisverleihung zur Kunstausstellung „verzweigt“ des BBK Oberfranken / Konzert im Kesselhaus von Philippe Grassal („Pili“) / verzweigt, Vernissage im Kunsthaus Kesselhaus / verzweigt, Teil 1, Kunstraum Kesselhaus / Braucht Bamberg Räume für moderne und zeitgenössische Kunst? / Finissage der Ausstellung des Bamberger Kunstvereins “Fremde Gärten” von Luzia Simons im Kunstraum KESSELHAUSHerbert Grimm / Giovanni /„phantom me“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.