Streitigkeit endet im versuchten Totschlag

HALLSTADT. Am Mittwochnachmittag endete eine Streitigkeit mit Tritten gegen den Kopf. Für einen der beiden männlichen Kontrahenten ging es anschließend ins Krankenhaus, für den anderen in die Haftzelle. Die Staatsanwaltschaft Bamberg beantragte Haftbefehl.

Gegen 15.30 Uhr kam es im Bereich des ERTL-Zentrums zwischen einem 47-jährigen Mann und einem 34-jährigen Bamberger zu einer zunächst verbalen Streitigkeit. Diese eskalierte jedoch und endete in einer handfesten Auseinandersetzung mit Schlägen und Fußritten gegen das Gesicht des am Boden liegenden Bambergers. Aufgrund seiner massiven Gesichtsverletzungen musste dieser mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und versorgt werden.

Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land nahmen den 47-Jährigen vorläufig fest. Im Fortgang wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl erlassen. Für den Tatverdächtigen ging es daraufhin in die Justizvollzugsanstalt.

Die näheren Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Bamberg um Ihre Mithilfe: 

Wer hielt sich am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, im Bereich des MC-Donalds in der Emil-Kemmer-Straße in Hallstadt auf und kann Zeugenangaben zum Tathergang machen? Setzen Sie sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 mit der Kripo Bamberg in Verbindung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.