Betrunkene landen in Ausnüchterungszellen

Handtaschendiebstahl

BAMBERG. Während des Einkaufs in einem Supermarkt in der Forchheimer Straße wurde einer Frau die Handtasche gestohlen, die sie im Einkaufswagen deponiert hatte. Neben einem dreistelligen Bargeldbetrag erbeutete der Langfinger noch verschiedene Ausweispapiere.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Am Donnerstag wurde die PI Bamberg-Stadt zu insgesamt fünf Ladendiebstählen im Stadtgebiet Bamberg gerufen. Es wurden insgesamt vier Männer und eine Frau beim Diebstahl von Kosmetikartikeln, Lebensmitteln, Alkohol, Schmuck und Süßigkeiten im Gesamtwert von knapp 120 Euro ertappt. Diese werden alle wegen Ladendiebstahls zur Anzeige gebracht.

Hauswand mit Graffiti besprüht

BAMBERG. In der Steinerstraße sprühte ein Unbekannter zwischen dem 27. und 29. Juli mit schwarzer Lackfarbe einen Halbkreis und zwei Quadrate an eine Hausfassade. Dadurch wurde Sachschaden von etwa 500 Euro angerichtet, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise entgegen nimmt.

Hauseingangstüre eingetreten

BAMBERG. An einem Wohnanwesen an der Oberen Brücke hat zwischen Donnerstagabend, 21 Uhr, und Freitagfrüh, 5.15 Uhr, ein Unbekannter die Hauseingangstüre eingetreten und hat Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Beim Rechtsabbiegen von der Memmelsdorfer Straße auf den Berliner Ring übersah Donnerstagfrüh ein 56-jähriger Ford-Fahrer eine in gleicher Richtung fahrende Opel-Fahrerin, mit der er zusammenstieß. Durch den Aufprall beider Fahrzeuge entstand an diesen Sachschaden von etwa 1500 Euro. Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Martin-Ott-Straße im Stadtteil Gaustadt wurde am Mittwochabend gegen 19 Uhr der hintere linke Stoßfänger eines geparkten blauen Skoda angefahren. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Unfallverursacher, notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Diese hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert.
  • BAMBERG. Am Donnerstag zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr wurde in der Gaustadter Hauptstraße der rechte Außenspiegel und der vordere Radlauf eines dort geparkten blauen 3er BMW angefahren. Obwohl der Unfallverursacher an dem Auto Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtet hatte, machte dieser sich aus dem Staub.
  • BAMBERG. Am Donnerstagabend wurde die Polizei wegen einer Unfallflucht in einem Parkhaus in der Bamberger Innenstadt verständigt. Wie sich herausstellte, hatte ein Jaguar-Fahrer dort die linke Fahrzeugseite beim Einparken eines daneben stehenden schwarzen Autos dermaßen angefahren, dass an diesem Sachschaden von etwa 12.000 Euro entstanden ist. Bei der Unfallaufnahme kam der 76-jährige Fahrer hinzu und gab an, nichts von einem Zusammenstoß bemerkt zu haben. Dieser muss sich allerdings wegen Unfallflucht verantworten. An seinem Fahrzeug ist Schaden von etwa 5000 Euro angerichtet worden.

Betrunkene landen in Ausnüchterungszellen

  • BAMBERG. Am Donnerstagabend wurde die Polizei über eine Auseinandersetzung in der Asylunterkunft im Bamberger Osten informiert. Wie sich beim Eintreffen herausstellte, beleidigte zunächst ein Anwohner grundlos Security-Mitarbeiter, bevor er einen davon schubste und mehrmals mit dem Fuß gegen das Knie des Mannes trat. Aufgrund seiner hohen Alkoholisierung musste der 26-jährige Mann seinen Rausch in einer Ausnüchterungszelle ausschlafen. Zudem muss er sich wegen Körperverletzung und Beleidigung strafrechtlich verantworten.
  • BAMBERG. Kurze Zeit später wurde die Polizei wegen einer erneuten Streiterei in derselben Unterkunft verständigt. Hier versuchte ein 29-jähriger Mann seinem Kontrahenten mit einer Bierflasche zu traktieren. Dieser ließ sich das allerdings nicht gefallen und versetzte dem Angreifer einen Faustschlag ins Gesicht. Der 29-Jährige brachte es bei einem Alkoholtest auf 2,42 Promille, weshalb auch er mit zur Polizeiwache genommen wurde. Bei der Einlieferung in eine Ausnüchterungszelle beleidigte er dann noch zwei Polizeibeamte.

Schlägerei vor Imbiss

BAMBERG. Freitagfrüh kurz vor 2 Uhr wurde die Polizei zu einer Körperverletzung in die Bamberger Innenstadt vor einem dortigen Imbiss gerufen. Hier gerieten zwei Männer im Alter von 20 und 25 Jahren in Streit, in dessen Verlauf der Ältere seinen jüngeren Kontrahenten beleidigte. Anschließend verpasste er diesem noch einen Schlag gegen den Kopf, weshalb er sich wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.