Geisterfahrer stand unter Alkoholeinfluss

Diebe erbeuten Geldbeutel

BAMBERG. Zwei unbekannte Taschendiebe erbeuteten in der Nacht zum Sonntag am Bamberger Bahnhof den Geldbeutel eines Mannes. Die Kripo Bamberg sucht Zeugen.

Während sich der 44-Jährige gegen Mitternacht in der Nähe der Fahrradabstellplätze des Bahnhofs in der Brennerstraße aufhielt, sprach ihn einer der zwei unbekannten Männer an. Dabei gelang es ihm unbemerkt den Geldbeutel seines Opfers zu entwenden. Darin befanden sich neben einer kleine Menge Bargeld auch persönliche Dokumente des Mannes. Anschließend fuhren die Diebe zu zweit auf einem Fahrrad in Richtung Pödeldorfer Straße davon. Der 44-Jährige bemerkte den Diebstahl erst im Nachhinein und verständigte die Polizei. Eine konkrete Beschreibung der Diebe konnte der Mann nicht abgeben.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Mitteilungen von Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise auf die beiden Diebe geben können.

Fahrraddieb scheitert am Schloss, Besitzer gesucht

BAMBERG. Am Sonntagabend wurde die Polizei über einen möglichen Fahrraddiebstahl informiert. Ein Zeuge, der im Fahrradhaus in der Brennerstraße sein Fahrrad abholte, bemerkte, dass ein benachbartes Fahrrad vermutlich durch einen Unbekannten gestohlen werden sollte. Dazu nahm dieser von einem weiteren Fahrrad den Sattel und versuchte damit, das Fahrradschloss aufzubrechen, was aber offensichtlich misslang. Die Besitzer der beiden Fahrräder, einem blau/weißen Herrenrad der Marke Bulls und einem weiß/schwarzen Damen-Moutain-Bikes der Marke Hercules, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht

BAMBERG. Auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Nürnberger Straße wurde zwischen Samstagabend, 22 Uhr, und Sonntagmittag, 14.30 Uhr, die linke Fahrzeugseite eines dort geparkten grauen Audi A4 angefahren. Dem Fahrzeughalter entstand Sachschaden von etwa 300 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss

BAMBERG. Sonntagfrüh kurz nach 9.30 Uhr wurde An der Breitenau ein 54-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei einem durchgeführten Alkoholtest brachte es der Mann auf 0,56 Promille, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Er muss mit einer Geldbuße, Punkten sowie einem Fahrverbot rechnen.

Fußgänger hatte Rauschgift und Messer einstecken

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 49-jährigen Fußgängers am Sonntagmittag am Bahnhofsvorplatz fanden Polizeibeamte in dessen Rucksack eine geringe Menge Marihuana. Zudem trug der Mann in der Seitentasche seines Gürtels ein Einhandmesser mit einer neun Zentimeter langen feststellbaren Klinge, was einen Verstoß nach dem Waffengesetz darstellt. Das Rauschgift sowie das Messer wurden von der Polizei beschlagnahmt.

51-Jähriger war ohne gültigen Führerschein, dafür aber mit Drogen unterwegs

BAMBERG. Am Sonntagnachmittag wurde im Stadtteil Gaustadt ein 51-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass dem Mann bereits im März dieses Jahres sein Führerschein rechtskräftig entzogen worden war. Außerdem zeigte er drogentypische Ausfallerscheinungen, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Der Autofahrer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Verstoßes nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Geisterfahrer stand unter Alkoholeinfluss

BAMBERG. Sonntagabend gegen 22.20 Uhr wurde die Polizei über einen Geisterfahrer auf dem Berliner Ring in Fahrtrichtung Hallstadt informiert. Laut Zeugenangaben fuhr ein 47-jähriger Autofahrer auf dem Berliner Ring auf Höhe Geisfelder Straße auf der falschen Fahrspur und rammte beinahe zwei entgegenkommende Autofahrer. Bei der Kreuzung zur Starkenfeldstraße wechselte er dann wieder auf die richtige Fahrbahnseite und fuhr in Schlangenlinien weiter. Die Polizei konnte den 47-Jährigen schließlich auf einem Firmenparkplatz einer Verkehrskontrolle unterziehen. Hierbei stellten die Beamten eine lallende Aussprache fest; bei einem Alkoholtest brachte es der Autofahrer auf 0,94 Promille, weshalb auch er sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben musste.
Autofahrer, die durch die Fahrweise des Betrunkenen gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Untere Brücke weiterhin beliebter Treffpunkt – Polizeikontrollen durchgeführt

BAMBERG. Trotz mit Regenschauern durchwachsenem Wetter am vergangenen Wochenende fanden sich auf der Unteren Brücke sowie Am Kranen wieder Personen ein, die dort zum Teil in Gruppen Alkohol konsumierten. Die Polizei Bamberg-Stadt führte, auch mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei sowie des Einsatzzuges Bamberg, entsprechenden Kontrollen durch. Insgesamt wurden auf der Unteren Brücke 35 Anzeigen gegen Unbelehrbare aufgenommen, die weder einen Abstand einhielten, noch Maske trugen und hierbei verbotenerweise Alkohol konsumierten. Am Kranen wurden diesbezüglich sieben Personen beanstandet. Alle beanstandeten Personen müssen nun mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Die Polizei wird auch in Zukunft die Situation im Bereich der Unteren Brücke sowie an anderen bekannten Hotspots kontrollieren und festgestellte Verstöße entsprechend zur Anzeige bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.