Asylbewerber beleidigt Bewohnerin

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Am Mittwochvormittag, kurz vor 12 Uhr, wurden zwei Schüler im Alter von 14 Jahren in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt dabei erwischt, wie sie eine Flasche Parfum für fast 100 Euro stehlen wollten. Nachdem der Ladendiebstahl beim Detektiv aufgefallen war und die Schüler darauf angesprochen wurden, flüchteten sie zunächst aus dem Geschäft, konnten aber in einem anderen Laden gestellt und der Polizei übergeben werden. Die beiden Langfinger wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.
  • BAMBERG. Im selben Geschäft wurde dann am Mittwochmittag, gegen 13.20 Uhr, ein 29-jähriger Mann dabei beobachtet, wie er ein Paar Schuhe für knapp 160 Euro anzog, seine alten Treter in den Karton legte und anschließend aus dem Laden flüchtete. Auch er wurde vom aufmerksamen Detektiven verfolgt und konnte in Tatortnähe von einer Polizeistreife gestellt werden.
  • BAMBERG. Auf eine Packung Kunstnägel für knapp 11 Euro hatte es dann noch am Mittwochmittag, gegen 12.50 Uhr, eine 14-Jährige abgesehen. Das Diebesgut wurde vor Eintreffen der Polizeistreife an das geschädigte Geschäft herausgegeben. Auch diese junge Dame wurde an ihre erziehungsberechtigte Mutter übergeben.
  • BAMBERG. Den Abschluss der Ladendiebstähle leistete sich dann am Mittwochnachmittag, gegen 17 Uhr, ein 32-jähriger Mann. Auch er wurde vom aufmerksamen Detektiv in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt dabei beobachtet, wie er zwei Flaschen Parfum für knapp 216 Euro stehlen wollte und anschließend flüchtete. Auch er konnte von der Polizei in Tatortnähe in Empfang genommen werden und muss mit einer Strafanzeige wegen Ladendiebstahls rechnen.

36-Jähriger beschädigt geparktes Auto

BAMBERG. Am Mittwochabend, gegen 20.15 Uhr, warf in der Gartenstadt ein 36-jähriger Mann Gegenstände aus einem Fenster und beschädigte hierbei einen geparkten weißen Citroen. Durch die Dellen im Pkw ist Sachschaden von etwa 800 Euro entstanden, weshalb sich der Mann wegen Sachbeschädigung verantworten muss.

Unfallflucht

BAMBERG. In der Kleberstraße wurde am Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr, eine Mercedes-Fahrerin dabei beobachtet, wie sie gegen einen Nissan-Pkw stieß, der dort in einer Parkbucht abgestellt war. Obwohl die 58-jährige Unfallverursacherin Sachschaden von etwa 1000 Euro angerichtet hatte, flüchtete sie von der Unfallstelle, konnte aber aufgrund des abgelesenen Kennzeichens schnell von der Polizei ermittelt werden. Sie muss sich wegen Unfallflucht verantworten.

Unbekannter Autofahrer beleidigt und nötigt Mazda-Fahrer

BAMBERG. Am Mittwochabend, gegen 21.10 Uhr, kam es auf dem Berliner Ring, zwischen einem Gartencenter und einer dortigen Fußgängerbrücke, in Fahrtrichtung Hallstadt, zu einem Vorfall zwischen einem unbekannten Autofahrer und einem Mazda-Fahrer, weil dieser von der linken auf die rechte Fahrspur wechselte und vergaß zu blinken. Dies nahm der Fahrer eines cremefarbigen VW Lupo zum Anlass, den Autofahrer zu verfolgen und drohte ihm mit einer Beschädigung an seinem Fahrzeug und beleidigte ihn auch noch. Der Täter war etwa 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, südländische Erscheinung, dickliche Figur, hatte schwarz/braune Haare, trug eine Brille, einen Vollbart und eine Basecap.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und nähere Angaben zum Autofahrer machen können, werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Polizei findet bei 22-Jährigen Rauschgift, eine PTB-Waffe und Baustellenschilder

BAMBERG. Am Mittwochabend wurde im Landkreis Bamberger ein 22-jähriger Mann von der Polizei aufgesucht, weil sein Führerschein beschlagnahmt werden sollte. Beim Eintreffen der Beamten zeigte sich der junge Mann sichtlich nervös und zeigte den Polizisten zunächst ein falsches Zimmer. Im Keller wurden dann die Beamten allerdings fündig. Dort kamen auch Marihuana, Rauschkräuter, eine nicht ordnungsgemäß verschlossene PTB-Waffe mit Munition, Baustellenschilder und ein Schlagring zum Vorschein, was sichergestellt wurde. Der junge Mann muss sich wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten.

Asylbewerber beleidigt Bewohnerin

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, kurz vor 1 Uhr, wurde die Polizei in die Asylbewerberunterkunft in den Bamberger Osten gerufen. Grund hierfür war, dass ein 19-jähriger Mann eine Mitbewohnerin massiv bedrohte und auch noch beleidigte. Auch gegenüber dem Sicherheitsdienst zeigte sich der Mann uneinsichtig und aggressiv, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste. Zudem stand er unter Alkoholeinfluss, er brachte es bei einem Test auf 0,52 Promille. Der Mann muss sich wegen Bedrohung und Beleidigung strafrechtlich verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.