Übergriffe auf Polizeibeamte und Rettungskräfte

Diebstahl

BAMBERG. Am Freitagnachmittag hatte ein 34-jähriger Mann seinen Pullover in der Pödeldorfer Straße 194 auf einem Aufbau für Mülltonnen nahe des dortigen Grundstückszaunes abgelegt. In den Taschen des Pullovers befanden sich die Geldbörse und der Autoschlüssel des Mannes. Das Kleidungsstück war so abgelegt, dass jeder Passant über den Zaun greifen und den Pullover wegnehmen konnte. Ein bislang Unbekannter hat im Zeitraum zwischen 15 und 16 Uhr tatsächlich den Pullover samt Wertgegenständen entwendet.

Übergriffe auf Polizeibeamte und Rettungskräfte

  • BAMBERG. Am Freitagabend wurde gegen ca. 23.40 Uhr ein 44-jähriger Mann durch die Polizei kontrolliert, da er mit seinem Fahrrad in der Zollnerstraße mit starken Schlangenlinien fuhr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Somit wurde eine Blutentnahme angeordnet, bei der der Mann im Krankenhaus Widerstand geleistet hat. Aufgrund seiner Aggressivität wurde der Mann im Folgenden dann in einer Zelle der Polizei Bamberg ausgenüchtert. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Polizeibeamte.
  • Gegen ca. 2.20 Uhr kam es in der Pödeldorfer Straße zu einem weiteren Übergriff auf Polizeibeamte. Zunächst hatte ein 24-jähriger Mann den Rettungsdienst für seine Freundin gerufen. Das Pärchen hatte ein Streitgespräch in dessen Verlauf die Frau über Schwindel klagte. Die Rettungskräfte versuchten der jungen Frau zu helfen. Dabei beleidigte der alkoholisierte Mann die Rettungskräfte mit üblen Kraftausdrücken und rief Verwandte und Bekannte hinzu. Die Polizei wurde vom Rettungsdienst hinzugerufen. Da sich vor allem der 24-jährige Mann immer aggressiver verhielt wurde ihm der Gewahrsam erklärt. Auch seine Freundin, die mittlerweile wieder bei Sinnen war, sollte in Gewahrsam genommen werden. Beide Personen wehrten sich mit Kräften gegen die polizeiliche Maßnahme, der 24-Jährige schlug gegen die Arme und die Brust eines Polizisten, die 19-jährige Freundin trat bei der Festnahme in den Unterleib eines weiteren Polizeibeamten. Die Polizisten wurden leicht verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.