Fahrschule genötigt

Unfallflucht

BAMBERG. Freitagmittag, gegen 11.20 Uhr, wurde am Rewe-Parkplatz in der Würzburger Straße ein grauer Renault Clio angefahren. Der bislang unbekannte Unfallverursacher stieß beim Zurücksetzen gegen den geparkten Clio und entfernte sich anschließend. Am Pkw des Verursachers dürfte ein Schaden im Heckbereich entstanden sein. Der Schaden am Clio beläuft sich auf etwa 500 EUR. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall

BAMBERG. Freitagnachmittag fuhr ein 62-jähriger Coburger mit seinem Pkw die Armeestraße in nördliche Richtung und wollte nach links in die Moosstraße abbiegen. Hierzu musste er zunächst den Gegenverkehr durchfahren lassen. Als er schließlich zum Abbiegen ansetze, wurde er von einem 69-jährigen Fahrer eines Kleinbusses links überholt und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand hierbei ein Sachschaden von etwa 4000 EUR. Verletzt wurde niemand.

Fahrschule genötigt

BAMBERG. Am Donnerstag, gegen 15 Uhr, fuhr eine 43-jährige Fahrlehrerin mit ihrem Fahrschüler vom Kunigundendamm in die Bughofer Straße. Von hinten näherte sich ein weißer BMW in rasanter Fahrweise, fuhr sehr nah auf das Fahrschulfahrzeug auf und hubte mehrfach. Schließlich überholte der BMW das Fahrschulfahrzeug, während die BMW-Fahrerin noch wild gestikulierte. Der BMW bog anschließend in den Bleichanger ab.

Die Fahrerin des BMW wird wegen Nötigung im Straßenverkehr angezeigt.

Zeugen des Vorfalles bzw. mögliche weitere geschädigte Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210, in Verbindung zu setzen.

Streit eskalierte

BAMBERG. Donnerstagabend kam es im Malerviertel an der Zufahrt zu einer Tiefgarage zum Streit zwischen einem 38-jährigen und einem 40-jährigen Verkehrsteilnehmer. Der 38-Jährige stieg schließlich aus seinem Fahrzeug aus und ging auf den 40-Jährigen los. Er versuchte ihn am Hals zu packen und zu würgen, was der 40-Jährige jedoch abwehren konnte. Zudem wurde der 40-Jährige noch von seinem Kontrahenten bedroht. Verletzt wurde der 40-Jährige nicht.

Schlägerei auf der Unteren Brücke

BAMBERG. Samstagnacht kam es auf der Unteren Brücke zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 31- und 32-Jährigen. Im weiteren Verlauf wurde der 31-Jährige vom 32-Jährigen mit Fäusten ins Gesicht geschlagen und auch gegen den Oberkörper getreten. Zwei unbeteiligte Passanten gingen dazwischen, woraufhin der Täter um sich schlug und die beiden Helfer jeweils im Gesicht traf. Anschließend flüchtete der 31-Jährige, konnte jedoch im Rahmen der Fahndung von einer Streife aufgegriffen werden. Die drei geschädigten Personen wurden nur leicht verletzt.

Streit beim Rauchen

BAMBERG. Samstagnacht gerieten ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Forchheim und ein 71-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg vor einem Lokal in der Innenstadt beim Rauchen in Streit. Der 71-Jährige wurde dabei von seinem jüngeren Gegenüber geschubst, wobei der 71-Jährige auf den Hinterkopf fiel und sich eine Kopfplatzwunde zuzog. Er musste zur Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht werden.

Beide Personen waren zur Tatzeit erheblich alkoholisiert.

Alkoholisiert Rotlicht missachtet

BAMBERG. Sonntagfrüh wurde eine Polizeistreife auf einen 26-jährigen Fahrradfahrer aufmerksam, der in Schlangenlinien fuhr und schließlich auch noch ein Rotlicht missachtete. Bei der anschließenden Kontrolle konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab 1,66 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.