Rollstuhlfahrer geschlagen

Unter Alkoholeinfluss

Bamberg. Ein 34 Jahre alter Mann aus dem Landkreis kollidierte mit seinem Auto am Sonntag gegen 0.15 Uhr in der Artur-Landgraf-Straße mit 3 geparkten Pkw und verursachte Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 23.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Der Alkotest erbrachte einen Wert von 1,82 Promille. Führerschein und Pkw des Mannes wurden beschlagnahmt.

Zeugen gesucht

Bamberg. Am Samstag, um 14.45 Uhr, beschädigte ein Kleintransporter mit vermutlich HDH-Kennzeichen (Heidenheim) den Zaun an der Krackhardtstraße 12. Der Transporter fuhr davon, ohne sich um den Schaden (mind. 500 Euro) zu kümmern. Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0951/9129210 erbeten.

Rollstuhlfahrer geschlagen

Bamberg. Am frühen Sonntagmorgen kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft im Bamberger Osten zu einem Streit zwischen einem 21-jährigen Mann und einem Rollstuhlfahrer. Dabei ging es um die Benutzung der Gemeinschaftswaschmaschinen. Infolge des Streits schlug der Mann den Rollstuhlfahrer ins Gesicht. Dieser musste vom BRK ins Klinikum verbracht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Maskenpflicht am ZOB

Bamberg. Am Samstag wurden gegen 15.15 Uhr Kontrollen wegen der Einhaltung der Maskenpflicht am Zentralen Omnibusbahnhof in Bamberg durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 11 Personen beanstandet und zur Anzeige gebracht. Sie müssen jeweils mit einem Bußgeld von 150 Euro rechnen. Insgesamt wurde festgestellt, dass sich viele Menschen nicht mehr um die Beachtung der Regeln kümmern und dadurch die Gefährdung der Gesundheit ihrer Mitmenschen leichtfertig in Kauf nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.