Aufzuchtanlage und Butterfly-Messer sichergestellt

HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Eine professionell betriebene Aufzuchtanlage und ein verbotenes Messer beschlagnahmten Rauschgiftfahnder der Bamberger Kripo vergangene Woche bei einem Jugendlichen aus dem Landkreis Bamberg.

Seit einiger Zeit hatten die Ermittler Hinweise auf den 16-Jährigen. Wie die Beamten in Erfahrung bringen konnten, betrieb der Jugendliche in einem Bereich des Kellers seines elterlichen Wohnhauses eine professionelle Aufzuchtanlage für Marihuana. In der Vergangenheit hatte er bereits eine geerntete Probe seinen Freunden angeboten. Die gesammelten Erkenntnisse berichteten die Drogenfahnder der zuständigen Staatsanwaltschaft Bamberg, die in der Folge einen Durchsuchungsbeschluss beantragte. Am vergangenen Dienstag, dem 30. Juni 2020, standen die Kripobeamten dann samt dem richterlichen Durchsuchungsbeschluss vor der Haustüre des Jugendlichen. Insgesamt stellten die Ermittler mehrere Marihuanapflanzen, Equipment für die Aufzuchtanlage, unterschiedlichste Rauschgiftutensilien und ein verbotenes Butterflymesser sicher. Die Kripo ermittelt neben einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz auch wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.