Mit Fahrrad umgefallen

Nochmal hoher Sachschaden durch Graffiti

BAMBERG. Zwischen Montagnachmittag 17 Uhr und Dienstagmorgen 7 Uhr waren Schmierer am Münchner Ring unterwegs. Dort wurden mehrere Container und Hauswände mit schwarzer Farbe besprüht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Die Bamberger Polizei sucht nun nach Personen, die in dem relevanten Zeitraum im Bereich der Tatorte verdächtige Personen beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 bei den Ermittlern zu melden.

Beim Ausparken hat es gekracht.

BAMBERG. Am Dienstagnachmittag konnte eine Zeugin beobachten, wie ein VW-Lupo in der Augustenstraße aus seiner Parklücke ausparken wollte und dabei beim Rückwärtsfahren auf einen BMW auffuhr. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort. Die Zeugin konnte sich das Kennzeichen notieren, weshalb sich der Verursacher nun wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten muss.

Beim Abbiegen hat es gekracht

BAMBERG. Dienstagfrüh gegen 10 Uhr befuhr eine 42-Jährige mit ihrem Opel die Memmelsdorfer Straße und wollte nach links in den Berliner Ring abbiegen. Hierbei übersah sie einen auf dem Berliner Ring fahrenden 54-Jährigen und streifte dessen Opel am hinteren linken Heck. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich ebenfalls auf dem Berliner Ring dann gegen 15:45 Uhr. Aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes fuhr ein 42-Jähriger Opelfahrer auf einen Golf auf, der verkehrsbedingt bremsen musste. Die Front des Opels war so stark beschädigt, dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Die Frau des VW-Fahrers, welche mit ihrer 2-jährigen Tochter auf der Rücksitzbank saß, begab sich nach dem Unfall vorsorglich in ärztliche Behandlung.

Mit Fahrrad umgefallen

BAMBERG. Dienstagfrüh gegen 2 Uhr konnte ein Taxifahrer beobachten, wie ein 22-Jähriger in der Siechenstraße mit seinem Fahrrad fuhr und plötzlich einfach umfiel. Er reagierte am Boden liegend auf keine Ansprache. Auch nach Eintreffen der Polizeistreife konnte er sich kaum auf den Beinen halten. Die Ursache war schnell klar, er hatte gut Alkohol getankt. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann 2,56 Promille, weshalb er mit dem Rettungswagen ins Klinikum verbracht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.