Mit Messer bedroht – Mann in Klinik eingeliefert

BAMBERG. Weil er einen anderen Mann mit zwei Messern bedrohte, nahmen Polizeieinsatzkräfte einen 28-Jährigen am Freitagabend im Bamberger Westen fest. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 21 Uhr stand der Mann mit zwei Messern bewaffnet vor einer Wohnung in dem Mehrfamilienhaus in der Reußstraße. Als der 54-Jährige Bewohner die Wohnungstür öffnete, stach der 28-Jährige mit einem Messer in die Richtung des Mannes. Dem 54-Jährigen gelang es die Tür rechtzeitig wieder zu schließen, sodass er unverletzt blieb. Als eine Streife der Polizei Bamberg am Einsatzort eintraf, verhielt sich der 28-Jährige zunehmend aggressiv gegenüber den Beamten. Erst nachdem ein Polizist einen Warnschuss in die Luft abgegeben hatte, ließ der Mann seine Messer fallen und konnte widerstandslos festgenommen werden. Der Festgenommene und die eingesetzten Beamten blieben bei dem Einsatz unverletzt. Hintergrund der Auseinandersetzung war wohl ein Beziehungsstreit zwischen dem 28-Jährigen und seiner Lebensgefährtin.

Der 28-Jährige befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation und wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.