Falscher Gasalarm

Ware nicht bezahlt

Bamberg. Ein 23-jähriger Kunde wurde am Samstagnachmittag in einem Supermarkt in der Kirschäckerstraße dabei beobachtet, wie er Waren, u.a. Spirituosen, im Wert von fast 125 Euro in seinen mitgeführten Rucksack steckte und an die Kasse ging. Dort zahlte er aber nur Waren im Wert von 8 Euro. Der Kunde wurde nach Verlassen des Kassenbereichs vom Geschäftsleiter angesprochen und in das Büro gebeten. Eine Strafanzeige wurde bei der herbeigerufenen Polizeistreife erstattet.

Wenig lohnende Unsitte

Bamberg. Zu drei Unfallfluchten war es am Samstag zwischen 9 Uhr und 15 Uhr gekommen. Die drei Täter wurden jeweils von aufmerksamen Passanten dabei beobachtet, wie sie nach der Tat davonfuhren, ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen und sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Täter konnten ermittelt werden, beim ältesten handelte es sich um einen über 90-jährigen Rentner aus Bamberg. Allen dreien Drohen nun empfindliche Strafen, die Führerscheinstelle wird informiert und hat die charakterliche Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen zu prüfen.

Falscher Gasalarm

Bamberg. Am Samstagnachmittag musste die Feuererwehr und Kräfte der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt wegen eines Gasalarms in der Grafensteinstraße ausrücken. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass lediglich Wasser hinter einem Gasboiler austrat. Der Wasserschaden wurde von den Stadtwerken behoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.