Verkehrsrowdy am Berliner Ring

Vorfahrtsverletzung mit Folgen

BAMBERG. Beim Ausfahren aus der Geyerswörth-Tiefgarage übersah ein 22 Jahre alter Mann aus Viereth am Samstagabend mit seinem Opel einen Kleintransporter, der von links in Richtung Bischofsmühlbrücke fuhr. Die Beifahrerin des Opel erlitt ein Schleudertrauma, am Opel entstand Schaden in Höhe von 4000 Euro. Der Transporter war mit 5 Personen besetzt, diese blieben unverletzt. An dem Toyota entstand ein Schaden von geschätzten 16000 Euro. Da die Fahrzeuge Betriebsstoffe in größeren Mengen verloren, musste die Feuerwehr alarmiert werden und die Stoffe abbinden.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise auf verdächtige Personen unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210.

Spiegel abgetreten

BAMBERG. Von Freitag, 19.30 Uhr, auf Samstag, 11 Uhr, wurden im Gackensteinweg beide Außenspiegel eines schwarzen BMW von einem unbekannten Täter abgetreten

oder abgeschlagen.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise auf verdächtige Personen unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210.

Eimer mit Split gegen Fenster geworfen

BAMBERG. Gegen 23 Uhr wurde in der Gartenstadt von drei Jugendlichen ein Eimer mit Split gegen eine Hausfassade geworfen. Schaden entstand nicht. Eine Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Zielrichtung dürften die Glasscheiben gewesen sein, die jedoch verfehlt wurden.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat im angegebenen Zeitpunkt Beobachtungen in der Anton-Schuster-Straße gemacht und kann sachdienliche Angaben machen?

Ansprechpartner wäre die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210.

Schlägerei in der Wallensteinpassage

BAMBERG. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3.45 Uhr, wurde eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Wallensteinpassage gemeldet.

Bei Eintreffen der Streifenbesatzungen konnte niemand mehr angetroffen werden. Die Scheibe der Eingangstür zum dortigen Treppenhaus war eingeschlagen worden.

Blutspuren fanden sich an den Scherben und wurden gesichert.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise auf verdächtige Personen unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210.

Verkehrsrowdy am Berliner Ring

BAMBERG. Am ersten Weihnachtsfeiertag, gegen 12.40 Uhr, waren zwei Krankenschwestern in einem schwarzen BMW auf dem Weg zur Arbeit. Ab dem Autohaus Sperber bis zur Einfahrt in den Münchner Ring wurden sie vom Fahrer eines silbernen Renault Megane genötigt und bedrängt. Dieser soll die jungen Frauen mehrfach ausgebremst haben. Dabei wurden sie von ihm und der Beifahrerin gestikulierend beleidigt. Weiterhin fuhr der Renault Schlangenlinien über beide Fahrspuren.

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt sucht dringend nach weiteren Zeugen und Geschädigten unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210.

Einbrecher entkommen mit Schmuck

GUNDELSHEIM, LKR. BAMBERG. Auf Schmuck hatten es Einbrecher am Freitagnachmittag in einem Einfamilienhaus abgesehen. Gewaltsam öffneten sie die Terrassentür und entwendeten mehrere Schmuckstücke. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Gegen 16.15 Uhr verließen die Bewohner ihr Anwesen in der Westliche Ringstraße. Als diese zu ihrem Einfamilienhaus zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass Unbekannte in der Zeit bis 19.30 Uhr gewaltsam über die Terrassentür in das Haus gelangten. Die Einbrecher erbeuteten mehrere Schmuckgegenstände und hinterließen einen Sachschaden von zirka 800 Euro, bevor sie unerkannt entkamen.

Zeugen, die am Freitagnachmittag in der Westliche Ringstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Kripo in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.