Fachgerechter Christbaumklau

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Am Freitagnachmittag wurde ein 27-jähriger Mann in einem Einkaufsmarkt in der Pödeldorfer Straße beobachtet wie er Rasierklingen aus der Packung nahm und unter seiner Jacke versteckte. Anschließend passierte er den Kassenbereich ohne zu zahlen. Der Mann konnte im Weiteren durch einen Angestellten des Marktes angehalten und der Polizei übergeben werden. Der Wert des Diebesguts beträgt 2,99 Euro.
  • BAMBERG. Am Freitagabend gegen 18 Uhr entwendete ein 32-Jähriger eine Winterjacke im Wert von 150 Euro aus einem Bekleidungsgeschäft am Maximiliansplatz. Angestellte beobachteten den Diebstahl, verfolgten den Täter und verständigten die Polizei. Der Täter konnte kurze Zeit später in einem benachbarten Bekleidungsgeschäft festgestellt werden. Neben dem Diebesgut konnte eine Zange und ein Nagelknipser bei dem Beschuldigten aufgefunden und als Tatmittel sichergestellt werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Am Freitag, in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr, wurde ein Kleinwagen in der Würzburger Straße angefahren. Zur Unfallzeit war der Pkw am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Durch den Zusammenstoß wurde der linke Außenspiegel des geschädigten Fahrzeugs abgebrochen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend ohne seine Identität preiszugeben. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.
  • BAMBERG. Am Freitagabend gegen 20:30 Uhr kollidierte ein Pkw mit angehängtem Wohnwagen mit einem fest verankerten Steinpoller in der Geyerswörthstraße. Der besagte Steinpoller wurde hierdurch aus der Verankerung gerissen – es entstand Sachschaden in Höhe von 700 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend ohne seine Identität preiszugeben. Zwei Unfallzeuginnen beobachteten die Handlungen des verantwortlichen Fahrzeugführers und verständigten die Polizei. Weitere Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. Am Freitagmittag übersah ein 79-jähriger Fahrzeugführer beim Einfahren aus einem Parkplatz in die Würzburger Straße einen dort im fließenden Verkehr befindlichen Pkw. Durch den Zusammenstoß entstand ein Blechschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.
  • BAMBERG. Am Freitag gegen 17 Uhr übersah ein Fahrzeugführer beim Einfahren in die Fleischstraße einen bevorrechtigten Pkw und kollidierte in der Folge mit diesem. Hierbei entstand ein Blechschaden in Höhe von ca. 2500 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.
  • BAMBERG. Am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es in der Hallstadter Straße zum Verkehrsunfall zwischen einem Pkw- und einem Fahrradfahrer. Im Zuge des Wendens und Wiederanfahrens des 54-jährigen Fahrzeugführers kam es zum Zusammenstoß mit dem in nördliche Richtung fahrenden Zweirad. Es entstand ein Sachschaden von 150 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei (Tel.: 0951/9129-210) in Verbindung zu setzen.
  • BAMBERG. Von Freitag auf Samstag kam es gegen Mitternacht zu einem Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring. Ursächlich hierfür war, dass ein Pkw-Fahrer im Zuge eines Fahrstreifenwechsels auf Höhe des Münchner Rings ein in gleicher Richtung fahrendes Fahrzeug übersah. Der entstandene Sachschaden lässt sich auf 7000 Euro beziffern. Das geschädigte Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste in der Folge abgeschleppt werden. Zu Personenschäden kam es nicht.

Küche steht in Flammen

GAUSTADT. Am Freitagnachmittag kam es im Bereich der Heßlergasse zu einem Küchenbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die in der Wohnung befindliche Familie, eine 43-jährige Frau und deren drei Kinder, konnten sich nach Bemerken des Brandes in Sicherheit bringen. Der Feuerwehr Bamberg gelang es anschließend ein Ausweiten des Brandes zu verhindern. Brandursache war eine eingeschaltete, jedoch unbeaufsichtigte Herdplatte. Anlässlich des Einsatzes waren Teile der Heßlergasse zwischenzeitlich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 7000 Euro. Sowohl die betroffene Familie als auch die umliegenden Nachbarn blieben unverletzt.

Fahrt unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Bereich der Bamberger Innenstadt zeigte ein 34-jähriger Pkw-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogenvortest verlief positiv. In seiner Jacke konnte zugleich Marihuana aufgefunden werden. In der Wohnung des Beschuldigten konnten im Weiteren Betäubungsmittel und dazugehörige Drogenutensilien sichergestellt werden. Durch die Staatsanwaltschaft Bamberg wurde die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet. Zudem wurde der Fahrzeugschlüssel des Beschuldigten sichergestellt um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Nächtlicher Drogenkonsum

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 2.45 Uhr konnte eine Streifenbesatzung in der Bamberger Innenstadt einen 18-Jährigen antreffen, welcher just in dem Moment einen Joint konsumierte. Dem Heranwachsenden ist hierbei auch der Besitz zu unterstellen, weshalb ihn nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erwartet.

Fachgerechter Christbaumklau

BAMBERG. Drei Männer im Alter von 28 bis 30 Jahren entwendeten am frühen Samstagmorgen gemeinsam einen Christbaum aus einem umzäunten Verkaufsbereich in der Neuerbstraße. Zwei der drei Langfinger hoben dabei ein Bauzaunelement aus den Betonfüßen bevor sie das Objekt der Begierde fachgerecht durch den daneben befindlichen Einnetztrichter beförderten. Fertig verzurrt wurde das 85 cm hohe Prachtexemplar an den Dritten im Bunde übergeben. Dieser trug den Christbaum noch etwa 100 Meter weit bis ihm durch eine Streifenbesatzung das Handwerk gelegt werden konnte. Alle drei müssen sich nun hinsichtlich eines Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.