Amnesty Bamberg bestätigt Christiane Soldner-Kopp als Gruppensprecherin

Amnesty International
Ingeborg Penalba (li) und Christiane Soldner-Kopp (re). Foto: AI

Zum vierten Mal in Folge wurde Christiane Soldner-Kopp am 10. Oktober 2019 zur Sprecherin der Stadtgruppe Bamberg von Amnesty International wiedergewählt. Ebenso wurde Inge Penalba im 7. Jahr im Amt der Finanzwartin bestätigt.

Amnesty International setzt sich seit 1961 auf Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte für eine Welt ein, in der die Rechte aller Menschen geachtet werden. Amnesty International ist die weltweit größte Bewegung, die für die Menschenrechte eintritt und unabhängig von Regierungen, Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen.

Die große Stärke von Amnesty liegt im freiwilligen Engagement von mehr als sieben Millionen Mitgliedern, Unterstützerinnen und Unterstützern in über 150 Ländern.

Die Stadtgruppe Bamberg von Amnesty International beim Einsatz für die Menschenrechte bei der Gruppensitzung. Foto: AI

Die Bamberger Stadtgruppe gibt es seit Mitte der 70er Jahre. Die Möglichkeiten, die Gruppe bei der Menschenrechtsarbeit zu unterstützen sind vielfältig. Man kann vorgefertigte Petitionen unterschreiben, als Mitglied umfangreiche Aktionen aktiv und kreativ mitgestalten oder die Gruppe mit Spenden unterstützen.

Die Stadtgruppe Bamberg von Amnesty International trifft sich jeden 2. Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum der Erlöserkirche (Untergeschoss), Kunigundendamm 15, und freut sich immer über neue Interessenten und Unterstützer*innen. Aktuelle Termine und Orte sind zu finden unter https://ai.bnv-bamberg.de/aktuell.htmn und https://www.facebook.com/amnestyBamberg1540/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.