Ladendiebstähle und Alkoholdelikte

Amtsbekannte stehlen Alkohol

Bamberg. Alkohol im Wert von ca. 14 Euro wollten zwei amtsbekannte 20 Jahre alte Männer am 12.10.2019 in einem Supermarkt in Gaustadt entwenden. Als sie von Ladendetektiv gefasst wurden, versuchte einer der Diebe sich des Diebesguts zu entledigen und zu flüchten. Er konnte jedoch nach einer kleinen Rangelei gefasst und der Polizei übergeben werden. Beide Diebe erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Schuhtausch misslungen

Bamberg. Einer aufmerksamen Verkäuferin fiel am Nachmittag des 12.10.2019 eine 35 Jahre alte Kundin auf, welche in einem Schuhgeschäft im Hafengebiet ihre alten Schuhe ins Regal stellte und mit neuen Schuhen das Geschäft verlassen wollte, ohne diese zu bezahlen. Bei der anschließenden Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass die Dame weitere entwendete Kleidungsstücke aus einem anderen Geschäft unter ihrer Kleidung trug. Sie erhält nun ein längerfristiges Hausverbot für die Geschäfte und eine Anzeige wegen Diebstahls von der Polizei.

Tausch von Oberbekleidung misslingt ebenfalls

Bamberg. Am 12.10.2019, gegen 16 Uhr gefiel einem 20 Jahre alten Mann eine Jacke Wert von 199,99 Euro so sehr, dass er unter Zurücklassens seiner alten Jacke ein Geschäft im Innenstadtbereich Bamberg verließ, ohne zu bezahlen. Der Rücktausch wurde dann im Beisein der Polizei durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Diebesgut im Kinderwagen

Bamberg. Diebesgut im Wert von 62 Euro wurde am 12.10.2019, gegen 14 Uhr, in den Kinderwägen von zwei jungen Frauen entdeckt. Diese hatten zuvor in einem Einkaufsmarkt in der Starkenfeldstraße eingekauft. Einen Teil der Waren versteckten sie jedoch in zwei Kinderwägen und ließen diese von den Kindern, ohne zu bezahlen, aus dem Laden schieben. Neben jeweils einer Anzeige wegen Ladendiebstahl gegen die Mütter wird durch die Polizei Bamberg Stadt das Jugendamt informiert.

Alkoholisiert von Unfallstelle geflüchtet

Bamberg. In der Schönbornstraße wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Anwohner durch ein lautes Geräusch geweckt. Als er aus dem Fenster sah bemerkte er, dass das ein Pkw Fahrer beim Ausparken gegen einen Motorroller gestoßen war und anschließend flüchtete. Um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro kümmerte er sich nicht. Anhand des Kennzeichens konnte der Flüchtige schnell identifiziert und an der Wohnanschrift angetroffen werden. Aufgrund des dort festgestellten Atemalkohols von über 1 Promille erwartet den Unfallflüchtigen neben der Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort nun auch noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Unfallflucht im Hafengebiet, Zeugenhinweise erbeten

Bamberg. Am 12.10.2019, gegen 18:20 Uhr verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken auf dem Parkplatz des Edeka Birger in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße einen Schaden an einem anderen geparkten Fahrzeug. Um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro kümmerte er sich nicht und flüchtete anschließend. Aufgrund von Zeugenhinweisen ist bekannt, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen silbernen Renault aus dem Bamberger Zulassungsbereich handeln soll. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg Stadt unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

Unter Alkoholeinfluss Unfall verursacht

Bamberg. Im Bereich der Einmündung Moosstraße in die Armeestraße kam es am Abend des 12.10.2019 zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein 37 Jahre alter Pkw Fahrer übersah beim Einfahren in die vorfahrtsberechtigte Armeestraße eine von links kommende, vorfahrtsberechtigte, 22 Jahre alte Pkw Fahrerin. Bei der anschließenden Kollision der Fahrzeuge wurde der Beifahrer des Unfallverursachers leicht verletzt und musste ins Klinikum Bamberg gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 21.000,- Euro.

Da der Unfallverursacher leicht unter Einfluss von Alkohol stand wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein beschlagnahmt.

Betrunkener Fahrradfahrer verunfallt

Bamberg. Am 12.10.2019, gegen 14:46 Uhr verunfallte in der Starkenfeldstraße in Bamberg ein 75 Jahre alter Fahrradfahrer, als er mit seinem Fahrrad auf dem Radweg fuhr. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung blieb der Schlangenlinien fahrende Radfahrer an einem geparkten Fahrzeug hängen und kam zum Sturz. Hierbei verletzte er sich so sehr, dass er ins Klinikum Bamberg gebracht werden musste. Durch den Sturz wurde das Fahrrad des Radlers leicht beschädigt, am geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.