Junger Rollerfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Shopping ohne Geld

Bamberg. Zwei jugendliche Mädchen aus dem Bamberger Landkreis wurden am Samstagnachmittag in einem Bekleidungsgeschäft am Grünen Markt durch den Ladendetektiv beim Diebstahl beobachtet. Die beiden jungen Damen hatten bei diversen Kleidungsstücken die Etiketten entfernt und das Diebesgut danach in ihren Taschen verstaut. Als sie das Geschäft ohne Bezahlung der Ware verließen, wurden sie vom Ladendetektiv ins Büro gebeten. Beide Jugendliche wurden durch die verständigte Polizei an ihre Eltern übergeben. Die Waren hatten einen Wert von knapp 60 Euro.

Fahrraddieb festgenommen

Bamberg. Einen guten Riecher bewiesen Beamte der Bamberger Polizei bei einer Kontrolle eines Radfahrers am Samstagabend. Der 27-jährige Bamberger fuhr mit „seinem“ Rad und Rucksack gegen 19 Uhr in der Schildstraße stadtauswärts. Bei der anschließenden Kontrolle konnten in seinem Rucksack ein Bolzenschneider und eine Metallschere aufgefunden werden. Da sich der Herr über die Herkunft des Rades in Widersprüche verstrickte, wurde dieses inklusive des aufgefundenen Werkzeuges sichergestellt. Wer sein Rad der Marke „B-Twin“ vermisst, wird gebeten sich bei der Polizei in Bamberg zu melden.

Fassade besprüht

Bamberg. Unbekannte Täter besprühten in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Hausfassade in der Zollnerstraße mit verschiedenen Schriftzügen in violetter Farbe. Zeugen die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Bamberg zu melden. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro.

Hund angefahren

Bamberg. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Hund kam es am Freitag gegen 13:30 Uhr in der Zollnerstraße. Wie die 33-jährige Radfahrerin erst verspätet bei der Polizei meldete, befuhr sie mit ihrem Rad verbotswidrig den Gehweg, wobei sie mit einem Hund kollidierte und stürzte. Der Hund soll von zwei Kindern im Alter zwischen neun und elf Jahren geführt worden sein. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei Bamberg zu melden.

Fragenden“ wird geholfen

Bamberg. Eine kurze Auskunft verlangte ein 21-jähriger Ukrainer am Samstagnachmittag auf der Wache der Polizei in Bamberg. Demnach habe der junge Mann von Verwandten gehört, dass die Polizei in Fürth nach ihm suche. Sein Anliegen konnte schnell geklärt werden – gegen den Ukrainer bestand ein Haftbefehl. Nach Zahlung von 112 Euro konnte er diesen abwenden und seinen Weg fortsetzen.

Marihuana in der Tasche

Bamberg. Bei einer Kontrolle am Bahnhofvorplatz eines 32-jährigen Mannes aus dem Bamberger Landkreis wurden Beamte der PI Bamberg-Stadt am frühen Samstagabend fündig. Der Mann hatte eine geringe Menge Marihuana in seiner Jackentasche – dieses wurde in der Folge beschlagnahmt.

Körperverletzung auf der Kerwa

Bamberg. Auf der Gaustädter Kerwa kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag kurz nach Mitternacht zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach ersten Erkenntnissen wurden insgesamt drei junge Bamberger durch einen bislang unbekannten Täter geschlagen und hierbei leicht verletzt. Dem Ganzen ging wohl ein verbaler Streit aus nichtigem Anlass voraus. Der unbekannte Täter soll ca. 20 Jahre sein. Zeugen des Vorfalls sollen sich bitte bei der Polizei in Bamberg melden.

Haftbefehl und Marihuana

Bamberg. Eine Kontrolle eines 20-jährigen Coburgers am Sonntagmorgen gegen 4:15 Uhr in der Siechenstraße führte gleich zu mehreren „Treffern“. Zivilbeamte fanden bei dem jungen Herren zunächst ein Einwegglas mit Marihuana. Bei der Überprüfung seiner Personalien wurde zudem festgestellt, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl besteht. Der fällige Betrag von knapp 3000 Euro wurde vom Papa bezahlt, so dass er seinen Heimweg mit diesem antreten konnte.

Junger Rollerfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

B22/FRENSDORF, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagnachmittag ein 15-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B22 nahe Frensdorf, als er mit einem VW Golf kollidierte. Der 76 Jahre alte Autofahrer wurde leicht verletzt.

Kurz vor 13.15 Uhr war der Jugendliche aus dem Landkreis Bamberg mit einem 50er Roller auf einem Flurbereinigungsweg unterwegs und wollte zwischen Debring und Birkach auf die B22 einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Golf des ebenfalls aus dem Landkreis Bamberg stammenden 76-Jährigen, der auf der Bundesstraße fuhr. Der junge Rollerfahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen. Ersthelfer leiteten bei ihm sofort Reanimationsmaßnahmen ein und ein alarmiertes Notarztteam brachte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus. Trotz aller Bemühungen der Ärzte starb der 15-Jährige kurze Zeit später. Der 76-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstützt die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land bei der Klärung der Unfallursache. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße bis 16.15 Uhr komplett gesperrt. Die umliegenden Feuerwehren unterstützten bei den Absperrmaßnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.