Rauchmelder löste Feuerwehreinsatz aus

Ladendiebstahl

Bamberg. Ein 22-jähriger Marokkaner wurde Samstagabend in einem Bekleidungsgeschäft in der Innenstadt dabei beobachtet, wie er einen Rucksack im Wert von ca. 60,- EUR an sich nahm, das Etikett entfernte und sich diesen schließlich auf den Rücken schnallte. Nachdem er noch kurze Zeit im Geschäft auf- und ablief, wollte er mit dem entwendeten Rucksack den Ausgang passieren. Er konnte jedoch vom Kaufhausdetektiv gestoppt werden.

Unfallflucht

Bamberg. Am Samstagvormittag zwischen 8 Uhr und 11.10 Uhr wurde am Parkplatz gegenüber des Bamberger Klinikums ein blauer Opel angefahren und ein Schaden in Höhe von etwa 2000,- EUR verursacht. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend. Am geschädigten Fahrzeug konnte ein oranger Farbabrieb gesichert werden. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Stadt, Tel.-Nr.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Zechpreller kam nicht weit

Bamberg. Am Samstagnachmittag nahm ein 40-jähriger Mann aus Magdeburg in einem Bamberger Café Speisen und Getränke zu sich und verließ anschließend das Lokal, ohne seine Zeche in Höhe von 31,20 EUR zu bezahlen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann von der Bundespolizei am Bahnhof aufgegriffen werden. Diesen war der Mann nicht unbekannt, da er erst am Morgen durch eine „Schwarzfahrt“ in Erscheinung getreten war.

Im weiteren Verlauf beleidigte der Mann noch die aufnehmende Streifenbesatzung. Nun folgen Anzeigen wegen Zechbetrug und Beleidigung.

Abgestelltes Mofa behinderte ein Ausparken

Bamberg. Ein 54-jähriger Bamberger stellte Samstagmittag sein Mofa so dicht an einen geparkten Pkw ab, sodass die Fahrerin ihr Fahrzeug nicht ausparken konnte. Als der Mann gebeten wurde, sein Mofa zu entfernen, beleidigte und bedrohte er die Fahrzeugführerin sowie zwei weitere Zeugen des Vorfalles. Anschließend entfernte sich der Mann. Es folgen Anzeigen wegen Nötigung, Bedrohung und Beleidigung.

Rauchmelder löste Feuerwehreinsatz aus

Bamberg. Ein 28-jähriger Bamberger wollte sich Samstagabend in seiner Wohnung ein Kotelett anbraten. Offensichtlich war die Pfanne zu heiß, wodurch starke Rauchentwicklung entstand und die Rauchmelder ausgelöst wurden. Schließlich rückten Feuerwehr und Polizei an. Ein Schaden war jedoch nicht entstanden.

Partynacht endete in der Zelle

Bamberg. Ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg geriet Sonntagmorgen auf einer Party in Bamberg mit seiner Freundin in Streit. Dieser drohte zu eskalieren, weshalb die Polizei verständigt wurde. Da sich der Mann auch durch die eingetroffene Streifenbesatzung nicht beruhigen ließ und er zudem auch erheblich alkoholisiert war, durfte er den Rest der Nacht in der Zelle verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.