Betrunken und verbal ausfällig

Geldbeutel aus Rucksack gestohlen

Einer 32-jährigen Bambergerin wurde in der Zeit zwischen Montag und Mittwoch ihre Geldbörse samt Inhalt aus ihrem verschlossenen Rucksack entwendet. Die Geldbörse wurde wenig später durch Angler in der Regnitz gefunden – das Bargeld fehlte jedoch.

Schnelle Festnahme eines Taschendiebes

Nur bedingt erfolgreich war die Flucht eines 21-jährigen „Taschendiebs“ am frühen Mittwochabend. Der junge Herr aus dem Bamberger Landkreis entwendete zunächst in der Ludwigstraße aus einer am Boden abgestellten Tasche eine Powerbank, was der Besitzer der Tasche jedoch merkte. Dem Täter konnte er sein Eigentum wieder abnehmen, was dieser im Nachgang mit einem Faustschlag gegen den Besitzer quittierte. Anschließend entwendete er an einer gegenüberliegenden Diskothek noch ein Fahrrad und suchte sein Heil in der Flucht. Hierbei konnte er allerdings kurz danach durch eine Streife der Bamberger Polizei festgenommen werden. Da der Täter mit über 2 Promille auch noch stark alkoholisiert war, erwartet ihn neben Diebstahls – und Körperverletzungsanzeigen auch noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Einbruch am Weidendamm

Am Mittwoch zwischen 10:45 – 17:30 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Wohnhaus am Weidendamm. Hierzu gelangte er zunächst über die Anna-Maria-Junius-Straße in den Garten des später angegangenen Wohnhauses, wo er ein Fenster aufhebelte und im Anschluss das gesamte Wohnhaus durchwühlte. Entwendet wurden Wertgegenstände in Höhe von 200 Euro. Zeugen die verdächtige Personen beobachtet haben, mögen sich bitte bei der Polizei Bamberg melden.

Rettungswagen beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Laufe des vergangenen Dienstags den Reifen eines BRK-Fahrzeugs im Paradiesweg. Der Täter schnitt hierbei mit einem scharfen Gegenstand rund um die Flanke des Reifens – es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Gast möchte nicht gehen

Für einen weiteren Polizeieinsatz sorgte eine 50-jährige Bambergerin am Mittwoch gegen 21:30 Uhr in einer Gaststätte in der Wunderburg. Die merklich alkoholisierte Dame verhielt sich im Biergarten des Lokals auffällig und weigerte sich auf Aufforderung des Personals zu gehen. Zu allem Überfluss biss sie auch noch einer Bedienung in den Unterarm. Da sich die Dame auch im Beisein der Streife uneinsichtig zeigte, musste sie durch die Streife aus dem Lokal verbracht werden. Nachdem sie sich im Gewahrsam der Polizei nach einiger Zeit beruhigt hatte, wurde sie wieder entlassen. Sie erwartet dennoch Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruchs.

Joint sichergestellt

Aufmerksam auf sich machte ein 23-jähriger Bamberger in der Nacht zum Donnerstag, da von ihm ein deutlicher „Marihuanageruch“ ausging. Bei der anschließenden Kontrolle durch eine Zivilstreife der Bamberger Polizei konnte ein Joint aufgefunden werden.

Betrunken und verbal ausfällig

Am Mittwoch kurz vor Mitternacht erregte ein 58-jähriger Bamberger Radfahrer das Interesse einer Bamberger Streifenbesatzung. Der Herr machte zunächst durch zurufen eines „Hey“ auf sich aufmerksam – als dann auch noch festgestellt wurde, dass sein Licht am Rad nicht ging, erfolgte die Kontrolle. Nachdem bei ihm ein Alko-Test einen Wert von knapp 2 Promille ergab, wurde dieser zur Blutentnahme gebeten. Hierbei beleidigte er die Polizeibeamten als „Schweine“ und „dumme Leute“.

Angebotene Hilfeleistung führt zum Widerstand

Am Donnerstag gegen 4:30 Uhr ergingen mehrere Mitteilungen über eine stark betrunkene Person in der Brennerstraße. Beim Eintreffen der Polizeibeamten konnten diese einen 26-jährigen Bamberger stark betrunken am Boden sitzend antreffen. Als die Beamten dem Mann ihre Hilfe anboten, wurden diese sofort auf übelste Weise beleidigt. Zudem stand der Mann plötzlich auf und wollte auf einen der Polizisten losgehen. Zudem spuckte er nach den Polizisten. Der Angriff des Mannes konnte erfolgreich abgewehrt werden – es erfolgte die unumgängliche Gewahrsamnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.