Bamberger Linke Liste im Gleichklang mit Fridays For Future

Bamberger Linke Liste

Mehrere Kommunen in Deutschland haben bereits den Klimanotstand ausgerufen. Sie stellen damit fest und erkennen an, dass im bisherigen Tempo die Klimawende nicht rechtzeitig zu schaffen ist und dass es dringend größerer Anstrengungen bedarf. Neben Erlangen, welche als erste Kommune in Bayern den Klimanotstand ausgerufen hat, soll Bamberg nun auf Platz zwei folgen! Die Bamberger Linke Liste hat hierzu einen Antrag im Stadtrat eingereicht (Antrag BaLi 2019-06-18 Klimanotstand). Umweltaktivist und BaLi-Vorstand Andreas Tränkenschuh erklärt dazu: „Die Aktivitäten der Klimaallianz zwischen der Stadt und dem Landkreis Bamberg greifen entschieden zu kurz. Bei einer Weiterführung der Aktivitäten in der bisherigen Weise und in der bisherigen Geschwindigkeit wird die Stadt Bamberg ihren Anteil an einer rechtzeitigen Klimawende bei weitem nicht erbringen können. Das ist aber im buchstäblichen Sinn notwendig. Denn Klimaschutz bedeutet unsere und die Zukunft nachfolgender Generationen zu schützen!“

Um das Klima auf lokaler Ebene entschiedener zu schützen, fordert die Bamberger Linke Liste in ihrem Antrag unter anderem: Die Auswirkungen auf das Klima sollen zukünftig bei jeglicher Entscheidung des Stadtrats berücksichtigt werden müssen; die Stadtverwaltung soll dem Stadtrat regelmäßig halbjährlich über den diesbezüglichen Stand und die Entwicklungen in der Stadt Bamberg vorzulegen; eine klimaneutrale Energieversorgung von Neubauten soll Standard werden; Möglichkeiten der Einsparung des CO2Ausstoßes durch den motorisierten Individualverkehr in der Stadt sollen geprüft werden. Außerdem wird die Einrichtung eines Umweltbeirates gefordert, welchem fachkundige Mitglieder lokaler Umwelt- und Naturschutzorganisationen angehören sollen. „Mit dieser Resolution und mit der Einleitung der beschriebenen zusätzlichen Maßnahmen wird die Stadt Bamberg ihres Teil der Verantwortung für zukünftige Generationen besser gerecht“, so BaLi-Stadtrat Heinrich Schwimmbeck. „Danke an Fridays For Future für den entschiedenen Hinweis!“

Ein Gedanke zu „Bamberger Linke Liste im Gleichklang mit Fridays For Future

  1. MONDAY FOR THE TRUTH –
    oder Don Quijote`s Krampf um die Windmühlen!

    Ich bin für einen „Montag für die Wahrheit Tag“ und hätte ein paar Fragen.

    Klima auf lokaler Ebene, bitte was soll das sein?
    Wie hoch ist eigentlich der Anteil von Deutschland am CO2 der Welt?
    Was retten wir dann eigentlich genau, mit viel Geld und einschneidenden Massnahmen für die Menschen?
    Wie wird der Stellenabbau, die Massenarbeitslosigkeit der Autoindustrie ausgeglichen?
    Woher kommt das ganze Geld in Deutschland, für die grüne Luftnummer?

    Fragen über Fragen und keine Antworten.

    „Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld, wer hat so viel Pinke -Pinke für die ganze Welt“?

    Ich glaube, wenn die Sozialkassen alle leer sind, hat sich die Luftnummer schnell erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.