Betrunkene Frau musste untergebracht werden

Fahrzeug verkratzt

BAMBERG. Der Fahrer eines blauen BMW meldete bei der Polizei, dass sein Fahrzeug am Samstag zwischen 16 und 17 Uhr auf der linken Seite verkratzt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. Der Geschädigte war zur Tatzeit in Bamberg unterwegs, vermutlich entstand der Schaden in der Südflur.

Autospiegel abgebrochen

BAMBERG. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde an einem am Unteren Leinritt geparkten Renault Twingo der rechte Außenspiegel mit Gewalt abgebrochen. Es entstand ein Schaden in Höhe von 200 Euro.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Beim Abbiegen zu schnell

BAMBERG. Montagnacht kurz nach 23 Uhr wollte ein 25-jähriger Ford-Fahrer von der Hallstadter Straße nach links in die Kaspar-Schulz-Straße abbiegen. Da er offensichtlich zu schnell fuhr, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und driftete auf den Gehweg. Beim zurücklenken auf die Fahrbahn kollidierte er mit einem dort geradeausfahrenden Mitsubishi. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 4000 Euro, verletzt wurde niemand.

Rollerfahrer übersehen

BAMBERG. Um 20.20 Uhr am Montag ordnete sich ein Opel-Fahrer in der Willy-Lessing-Straße auf der Linksabbiegerspur zur Brückenstraße ein. Aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs lenkt er nach rechts und fährt so ein Stück in die Geradeausspur. Den hier fahrenden Rollerfahrer übersieht er und es kommt zu Kollision, wobei der Rollerfahrer stürzt. Er wurde leicht verletzt und es entstand ein Schaden von 500 Euro am Roller.

Betrunkene Frau musste untergebracht werden

BAMBERG. Montagabend kurz nach 18 Uhr wurde von einer Polizeistreife im Bereich der Straße Am Regnitzufer eine 44-jährige Frau angetroffen, die wirr redete und immer wieder hysterisch auf die Straße lief, ohne auf den Verkehr zu achten. Da sie barfuß lief, bluteten ihre Füße bereits. Die Frau war sichtlich alkoholisiert, ein später durchgeführter Test am Alkomat ergab einen Wert von 2,26 Promille.

Aufgrund ihres Verhaltens und ihres Zustandes sollte die Frau polizeilich untergebracht werden. Hierbei wehrte sie sich und beleidigte die Polizeibeamten.

Im Laufe der Ingewahrsamnahme kam eine Zeugin hinzu, die angab, dass die Frau kurz zuvor Jugendliche in einer Jugendeinrichtung bedroht, einem Jugendlichen eine Hose geklaut und ein Glas vor dem Anwesen zerschlagen hatte.

Nach der Erstversorgung der aufgeriebenen Fußsohlen wurde die Frau ins Klinikum am Michelsberg verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.