Sensenkurs zur insektenfreundlichen Wiesenpflege

Dengeln eines Sensenblatts. Foto: Bienen-leben-in-Bamberg.de

Am Sonntag, 6. Juni, findet von 16 bis 18 Uhr ein Sensenkurs im Erba-Park statt. Wer nur ein- bis zweimal pro Jahr mäht, weil’s insektenfreundlich sein soll, greift am besten zur mechanischen Sense, lautet die Empfehlung des Veranstalters „Bienen-leben-in-Bamberg.de“.

Bereits beim Kauf sollte auf eine gute Qualität des Werkzeugs geachtet werden. Zudem spart die richtige Einstellung der Klinge und ein gekonnter körperliche Einsatz viel Kraft und Mühe, versichert Referent Josef „Jupp“ Schröder, Autor der „Gartentipps“ im FT. Doch die beste Technik nutzt nichts, wenn die Sense stumpf ist. Daher ist das Dengeln ein wichtiger Vorgang, der ebenfalls gezeigt wird.

Ausprobiert wird das Sensen an kleinen Flächen rund um die Bienen-InfoWabe am Bienenweg 1, die in Absprache mit dem Garten- und Friedhofsamt zu diesem Anlass ungemäht blieben. Sensen sollten mitgebracht werden, die vorhandenen werden abwechselnd genutzt.

Der Kurs ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.