Flucht vor Polizei endet in Sackgasse

Lastwagen gehen in Flammen auf

STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Mehrere Lastwagen auf einem Firmengelände im Industriegebiet wurden am frühen Sonntagmorgen ein Raub der Flammen. Die Kriminalpolizei Bamberg geht nach derzeitigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus und bittet um Mithilfe.

Ein Zeuge bemerkte, gegen 0.45 Uhr, in der Siemensstraße, nahe des Nordrings, einen brennenden Lastwagen auf einem Firmengrundstück und wählte den Notruf. Rasch waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst bei der Logistikfirma vor Ort. Zu dieser Zeit standen bereits mehrere Lastwagen in Flammen. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr brannten vier Lastwagen und ein Transporter aus. Ein Übergreifen der Flammen auf eine Lagerhalle konnten die zeitweise bis zu 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr jedoch verhindern, so dass die Fassade nur leicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf zirka 750.000 Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Bamberg nahmen in der Nacht die Ermittlungen auf. Derzeit gehen sie von vorsätzlicher Brandstiftung aus und fragen:

  • Wer hat am späten Samstagabend, bis zum Sonntagmorgen, zirka 1 Uhr, Wahrnehmungen im Bereich der Logistikfirma in der Siemensstraße, nahe des Nordrings, gemacht?
  • Wer hat verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge dort beobachtet?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Mehrere Dekorationsartikel aus einem Vorgarten entwendet

BAMBERG. Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagfrüh wurden aus einem Garten in der Titusstraße mehrere Dekorationsartikel entwendet. Hierbei handelte es sich um mehrere Solarleuchten, Windräder, Blumentöpfe und sonstige Metalldekorationen. Die Gegenstände befanden sich auf der Terrasse bzw. im Garten. Nach einer Absuche konnten die Gegenstände im benachbarten Grundstück, hinter einem Gebüsch, aufgefunden werden. Hierbei wurde festgestellt, dass mehrere Artikel mutwillig beschädigt wurden. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

Jacke in Gaststätte entwendet

BAMBERG. In einer Kneipe in der Oberen Sandstraße wurde einer jungen Frau in der Nacht von Freitag auf Samstag die Jacke entwendet. Die schwarze Jacke, Art Windbreaker, lag hinter einem Sofa, in der Nähe der Toiletten. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

Fahrzeug komplett verkratzt

BAMBERG. Am Samstagabend, zwischen 22 Uhr und 0 Uhr, wurde in der Pödeldorfer Straße ein Pkw beschädigt. Der schwarze BMW parkte zu diesem Zeitpunkt in einer öffentlichen Tiefgarage. Beim Pkw wurden beide Fahrzeugseiten komplett zerkratzt. Der Sachschaden beziffert sich auf ca. 6.000,- Euro. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmittag wurde in der Gönnerstraße ein schwarzer BMW angefahren. Am Pkw entstanden Kratzer und Dellen im hinteren linken Fahrzeugbereich. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Verpflichtungen nachzukommen und den Unfall zu melden. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.
  • BAMBERG. Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagmittag wurde am Schönleinsplatz ein schwarzer Alfa Romeo angefahren. Am Pkw entstanden Kratzer im hinteren linken Fahrzeugbereich. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Verpflichtungen nachzukommen und den Unfall zu melden. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 210.

Spritztour ohne Helm und ohne Führerschein

BAMBERG. Am Samstagabend kam im Bereich des Marienplatzes einer Polizeistreife ein Kraftrad, besetzt mit zwei Personen, entgegen. Da beide Personen, Fahrer, sowie Sozius, ohne Helm unterwegs waren, wurden beide einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer, ein 17-jähriger Mann aus Stegaurach, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Dem Sozius, ein 17-jähriger Bamberger, erwartet ebenfalls eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, da er die Fahrt seines Bekannten zuließ. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um ein sog. Leichtkraftrad mit 125 ccm Hubraum.

Mit offener Hose mitten auf der Straße

BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, befuhr eine Polizeistreife die Richard-Wagner-Straße. Dort wurde eine männliche Person festgestellt, welche mitten auf der Fahrbahn stand und die Hose geöffnet hatte. Als die Polizeibeamten den 21-jährigen Studenten baten, zur Fahrbahnseite zu gehen, zeigte der Mann den Beamten unvermittelt den Mittelfinger. Daraufhin wurde eine Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Da er sich weiterhin uneinsichtig und verbal aggressiv zeigte, musste der mit 2,3 Promille stark alkoholisierte junge Mann bei der Polizei ausgenüchtert werden.

Flucht vor Polizei endet in Sackgasse

BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, sollte ein Pkw im Bereich der Bischofsmühlbrücke einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als die Pkw-Fahrerin die Polizeistreife bemerkte, gab sie sprichwörtlich Vollgas und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Sie preschte die Geyerswörthstraße entlang, bog nach rechts in die Straße Nonnenbrücke ab und dann wiederum nach links in den Mühlwörth. Die offensichtlich ortsunkundige Fahrerin fuhr somit schnurstracks in die Sackgasse. Am Ende der Straße Mühlwörth musste sie anhalten und wurde einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass die 23-jährige Frau aus Buttenheim mit 1,3 Promille stark alkoholisiert unterwegs war. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, eine Blutentnahme, sowie die Sicherstellung ihres Führerscheins waren die Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.