Schlägerei unter Betrunkenen

Einbrecher sucht Gaststätte heim

BAMBERG. Zwischen Mittwoch, 27.2.2019, 19 Uhr, und Sonntagnachmittag, 16.30 Uhr, wurde versucht in eine Gaststätte in der Zollnerstraße einzubrechen. Der Einbrecher wollte zwei Fenster aufzuhebeln, was aber offensichtlich misslang. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 800 Euro beziffert.

Kleinkraftrad beschädigt

BAMBERG. In einer Tiefgarage am Birkengraben wurde zwischen Anfang Dezember letzten Jahres und Sonntagmittag ein dort abgestelltes beigefarbenes Kleinkraftrad beschädigt. Ein Unbekannter hatte mit einem spitzen Gegenstand die Sitzbank sowie das Kunststoffgehäuse des Tachometers kaputt gemacht und Sachschaden von etwa 200 Euro angerichtet.

Schlägerei unter Betrunkenen

BAMBERG. Sonntagfrüh um 9 Uhr wurde die Polizei über eine Schlägerei am Troppauplatz informiert. Bei Eintreffen mehrerer Polizeistreifen stellte sich heraus, dass eine vierköpfige Gruppe Männer in Streit geriet, in dessen Verlauf ein 19-jähriger Mann seinen Kontrahenten mit einer Flasche angriff und diese auf den Kopf schlug. Der Täter konnte zunächst flüchten, wurde aber aufgrund der Personenbeschreibung in Tatortnähe von der Polizei gestellt. Der Geschädigte erlitt eine Gesichtsverletzung. Die Beteiligten standen offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Auf einer Parkbank konnte die Polizei dann noch eine Plastiktüte auffinden, in der sich knapp 6,5 Gramm Marihuana befanden. Wem das Rauschgift gehörte, konnte von der Polizei nicht geklärt werden; das Betäubungsmittel wurde beschlagnahmt.

Rollerfahrer mit abgelaufenem Kennzeichen unterwegs

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Sonntags wurde in der Kronacher Straße ein Rollerfahrer von einer Polizeistreife gestoppt, weil an seinem Fahrzeug ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht war. Dem 38-jährigen Mann wurde die Weiterfahrt durch die Beamten untersagt. Zudem muss er sich wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.