Autofahrer mit 2,62 Promille aus dem Verkehr gezogen

Ladendiebstähle

BAMBERG. Ein 31-jähriger Mann wollte am Donnerstagabend, kurz vor 18 Uhr, in einem Lebensmittelgeschäft in der Bamberger Innenstadt Waren im Wert von knapp 11 Euro entwenden. Der Täter versteckte die Gegenstände in seinem Hosenbund und wollte so den Kassenbereich passieren. Hierbei wurde der Mann aber vom aufmerksamen Personal beobachtet und konnte so im Anschluss der verständigten Polizeistreife übergeben werden.

Auf Kosmetikartikel im Wert von knapp 23 Euro hatte es am Donnerstagfrüh, kurz vor 10 Uhr, eine 14-jährige Schülerin in einem Drogeriegeschäft in der Bamberger Innenstadt abgesehen. Das Mädchen trug die Waren offen an der Kassenzone vorbei und wollte so den Laden verlassen. Die 14-Jährige wurde allerdings von Mitarbeitern beobachtet und angesprochen. Eine Streife der Polizei Bamberg-Stadt übernahm das Mädchen und veranlasste die Verständigung der Eltern.

Gegen beide Personen wurde Strafanzeige wegen Diebstahl erstattet.

Motorhaube zerkratzt

BAMBERG. Eine Anwohnerin der Kleberstraße wurde am Freitagfrüh, kurz nach 4 Uhr, auf zwei Frauen aufmerksam, von denen eine auf der Motorhaube ihres Fahrzeugs lag. Als die Fahrzeughalterin daraufhin auf die Straße eilte, um die beiden Damen anzusprechen, liefen diese in Richtung Markusplatz davon. Der am Pkw Alfa Romeo der Geschädigten durch Kratzer verursachte Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Autofahrer mit 2,62 Promille aus dem Verkehr gezogen

BAMBERG. Am Freitagfrüh, kurz vor 1.30 Uhr, wurde in der Starkenfeldstraße ein 32-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von umgerechnet 2,62 Promille, weshalb die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Die Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr wurden aufgenommen.

Polizei sucht Joggerin

BAMBERG. In der Altenburger Straße und der Panzerleite war am Donnerstagabend, zwischen 19.50 Uhr und 20.10 Uhr, ein 24-jähriger Mann mit einer über den Kopf gezogenen Kapuze und einem Mundschutz unterwegs war. Der Mann lief im unteren Bereich der Altenburger Straße mit ausgebreiteten Armen auf ein Mädchen zu und erschreckte dieses derart, dass die 17-Jährige sofort die Flucht ergriff. Wie im Rahmen der Tatbestandsaufnahme bekannt wurde, hatte der Mann bereits kurz zuvor in der Panzerleite eine Joggerin auf gleiche Art und Weise verunsichert und verängstigt. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Mann konnte dieser vor Ort zwar nicht mehr festgestellt werden, allerdings gelang es im Zuge der Ermittlungen die Identität des Mannes zu klären und ein Strafverfahren wegen Nötigung gegen den 24-Jährigen einzuleiten.

Die Polizei Bamberg-Stadt sucht nun nach der Läuferin, die im o. g. Tatzeitraum im Bereich Panzerleite unterwegs war. Diese wird gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 zeitnah mit den ermittelnden Beamten der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.