Streit endet in Schlägerei

Kelleraufbruch

BAMBERG. In einem Mehrfamilienhaus in der Pfarrfeldstraße hat zwischen Sonntag, 13. Januar, und Montagfrüh, 21. Januar, ein Unbekannter den Lattenverschlag eines Kellerabteils aufgetreten. Der Einbrecher zog ohne Diebesbeute wieder ab, hinterließ aber Sachschaden von 5 Euro.

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Am Dienstagnachmittag wurde in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Innenstadt ein 15-jähriger Jugendlicher dabei ertappt, wie er eine Jacke für knapp 60 Euro stehlen wollte. Der junge Mann hatte drei Bekleidungsstücke mit in eine Umkleidekabine genommen, kam er nur mit zweien wieder heraus und wollte das Diebesgut aus dem Laden schmuggeln. Der Jugendliche wurde einem Erziehungsberechtigten überstellt.
  • BAMBERG. Auf zwei Pizzen im Gesamtwert von knapp 6 Euro hatte es am Dienstagabend ein 29-Jähriger in einem Supermarkt in der Wunderburg abgesehen. Der Langfinger packte das Diebesgut aus und wollte es versteckt unter seine Jacke aus dem Laden schaffen, wurde allerdings vom aufmerksamen Personal ertappt.

Fahrraddiebe am Seniorenzentrum

BAMBERG. Am Dienstag, kurz vor 11 Uhr, entnahm ein etwa 20-jähriger Mann vom Fahrradabstellplatz eines Seniorenzentrums in der Albrecht-Dürer-Straße ein dort abgestelltes schwarz/rotes Herrenrad der Marke Cube und fuhr damit in Richtung Riemenschneiderstraße davon. Der etwa 170 bis 180 cm große Mann, hatte einen rötlichen Vollbart, trug eine dunkle Wollmütze und eine schwarze Jacke. Er war in Begleitung eines ebenfalls ca. 20-jährigen Mannes, der kurze blonde Haare hatte und einen schwarzen Parka trug. Obwohl sofort eine Fahndung durch die Polizei eingeleitet wurde, fehlt vom Fahrraddieb jegliche Spur.

Unfallflucht

BAMBERG. Am Jakobsberg wurde am Montag, zwischen 7 Uhr und 16.30 Uhr, ein schwarzer Audi A 1, der dort am Straßenrand geparkt war, angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete am vorderen linken Kotflügel Sachschaden von etwa 1000 Euro an und machte sich anschließend aus dem Staub.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Totalschaden

BAMBERG. Sachschaden von etwa 18.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag kurz nach 18 Uhr an der Kreuzung Berliner Ring / Memmelsdorfer Straße ereignete. Hier missachtete offensichtlich eine Nissan-Fahrerin das Rotlicht der Ampel, weshalb sie im Kreuzungsbereich gegen einen Citroen stieß. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss und hatte keinen Führerschein

BAMBERG. Am Dienstagmittag wurde die Polizei von einer aufmerksamen Zeugin darüber informiert, dass auf einem Parkplatz in der Hainstraße ein verdächtiger Pkw stehe. Vor Ort konnten die Beamten einen 50-jährigen Mann antreffen. Im Pkw lag ein angerauchter Joint; der Mann gab gegenüber der Polizei den Konsum von Marihuana sofort zu. Außerdem konnten noch Tütchen und ein Schnupfröhren mit Rauschgiftanhaftungen vorgefunden und sichergestellt werden. Weiter stellte sich heraus, dass der 50-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Autofahrer musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

29-Jährigen beim Joint-Rauchen erwischt

BAMBERG. Während der Kontrolle eines 29-jährigen Mannes am Dienstag kurz vor 18 Uhr in der Ludwigstraße durch zivile Polizeibeamte ließ dieser einen Joint auf den Boden fallen. Der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Streit endet in Schlägerei

BAMBERG. Am Mittwoch kurz vor 1 Uhr gerieten in einer Gaststätte in der Kunigundenruhstraße zwei Männer dermaßen in Streit, dass dieser in einer Schlägerei endete. Ein 50-jähriger Mann zog sich dabei eine stark blutende Verletzung am Ohr zu. Sein Kontrahent blieb bei der Auseinandersetzung unverletzt. Beide Männer müssen sich wegen gegenseitiger Körperverletzung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.