Schwere Kopfverletzung

Fahrraddiebe

  • Bamberg. Den Eigentümer eines gelb/schwarzen Winora Fahrrades sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt. Das Rad war am Samstagabend bei einem 27-jährigen Eritreer in der Pödeldorfer Straße sichergestellt worden. Zum Zeitpunkt seiner Festnahme war das Rad noch versperrt, die Herkunft des Rades konnte der Mann überhaupt nicht erklären. Der etwaige Besitzer des Fahrrades wird gebeten sich mit der Polizei unter Tel. 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.
  • Ein weiterer Fahrraddieb konnte am Samstagabend um 23.30 Uhr in der Katharinenstraße festgenommen werden. Hier wurde ein 51-jähriger Marokkaner von einem aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet, wie er ein Fahrradschloss aufbrach. Im Rahmen der Fahndung wurde der Mann festgenommen, er führte das gestohlene Fahrrad mit sich. Auch hier wird der Fahrradeigentümer gebeten sich bei der Polizei zu melden. Es handelte sich um ein Kettler-Damenrad, Typ City Cruiser.

Sachbeschädigungen

Bamberg. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Kloster-Banz-Straße zwei Motorräder umgeworfen. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von 500,- Euro.

Schwere Kopfverletzung

Bamberg. Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstag, um 22.15 Uhr, im Bereich der Kreuzung Berliner Ring/Memmelsdorfer Straße. Ein offenbar alkoholisierter Fußgänger lief wohl auf die Straße und wurde dort von einem Autofahrer erfaßt. Der Fußgänger durchschlug mit seinem Kopf die Windschutzscheibe, danach fiel er auf die Straße und blieb dort liegen. Er wurde mit schweren Kopfverletzung ins Klinikum eingeliefert. Bei der folgenden Unfallaufnahme wurde auch bei dem 36-jährigen Autofahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab hier einen Wert von 0,72 Promille. Zudem wurde festgestellt, dass er wohl keinen Führerschein hat. Sowohl bei dem Fußgänger als auch bei dem Autofahrer wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Blutentnahmen durchführt. Am beteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500,- Euro.

 

Ein Gedanke zu „Schwere Kopfverletzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.