Radler reißt Lieferanten Paket aus der Hand

Radler reißt Lieferanten Paket aus der Hand

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße hat am Dienstagnachmittag, gegen 15 Uhr, ein Fahrradfahrer beim Vorbeifahren an einem Paketlieferanten diesem ein Polsterpaket aus der Hand gerissen und ist damit geflüchtet. Der etwa 180 cm große Täter trug eine olivgrüne Jacke, eine Jeanshose, eine Mütze sowie ein Schal. Laut Auskunft des Geschädigten erbeutete der Täter ein Lineal für 0,99 Euro.

Versuchter Kelleraufbruch

BAMBERG. Zwischen Samstag- und Montagnachmittag versuchte ein Unbekannter in einem Mehrfamilienhaus in der Tränkgasse ein Kellerabteil aufzubrechen. Der Täter sägte hierzu Teile der Metallschlossverriegelung auf, kam aber letztendlich nicht zum Ziel, weshalb nur Sachschaden von etwa 50 Euro hinterlassen wurde.

Unbekannter beschädigt Hasengehege

BAMBERG. Zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Gartengrundstück in der Nürnberger Straße. Dort beschädigte er ein Hasengehege, so dass zwei Zwergkaninchen ausbrechen konnten und spurlos verschwanden. Die Höhe des angerichteten Sachschadens beläuft sich auf etwa 100 Euro; die beiden Tiere haben einen Wert von 40 Euro.

Unfallflucht

BAMBERG. Auf dem Parkplatz der Firma Wöhrl am Maximiliansplatz wurde am Dienstag, zwischen 14.15 Uhr und 17.30 Uhr, ein grauer Audi A 6 am hinteren linken Kotflügel sowie an der Stoßstange angefahren. Der unbekannte Unfallverursacher richtete zwar Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro an, machte sich aber dennoch unerkannt aus dem Staub.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsunfälle

  • BAMBERG. In der Siechenstraße streifte am Dienstagfrüh ein 32-jähriger Mann mit dem Vorderrad seines Fahrrades aus Unachtsamkeit die Bordsteinkante und stürzte deswegen. Der Radler kam mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus.
  • BAMBERG. Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit und fehlender Fahrzeugkenntnis geriet am Dienstagmittag in der Gaustadter Hauptstraße ein Quad-Fahrer ins Trudeln und fuhr mit der linken Fahrzeugfront ungebremst in das Heck eines dort geparkten Opels und beschädigte auch noch den Gartenzaun eines dortigen Wohnhauses. Der 39-jährige Unfallverursacher musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtsachschaden wird von der Polizei auf über 10.000 Euro beziffert.
  • BAMBERG. Während eines Einparkmanövers verwechselte am Dienstagfrüh in der Luitpoldstraße eine 70-jährige Autofahrerin die Bremse mit dem Gaspedal, weshalb sie mit der rechten Fahrzeugfront gegen eine Metallbefestigung prallte. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste mit Achsbruch von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

Autofahrer hatte keinen Führerschein und stand unter Drogeneinfluss

BAMBERG. Am Dienstagabend wurde am Bleichanger ein Autofahrer einer Polizeikontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der 55-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Zudem stand er unter dem Einfluss von Drogen, weshalb bei ihm eine Blutentnahme unumgänglich war.

Betrunkener Radler landet in Arrestzelle

BAMBERG. Am Mittwochfrüh, kurz vor 1 Uhr, stieß am Bahnhofsvorplatz ein 28-jähriger Mann mit seinem Fahrrad gegen ein Taxi, richtete aber keinen Sachschaden an. Weil der Radler offensichtlich erheblich betrunken war, wurde die Polizei verständigt. Gegenüber den Beamten verweigerte der Mann zwar einen Alkoholvortest, musste sich aber dennoch einer Blutentnahme unterziehen. Weil er weder geh- noch stehfähig war wurde der 28-Jährige in einer Ausnüchterungszelle der Polizei untergebracht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.