Autobahn wegen verdächtigem Gegenstand gesperrt

Handy und Bargeld entwendet

BAMBERG. In einer Bar in der Oberen Gaststätte wurde am Sonntagmorgen, gegen 2 Uhr, ein Diebstahl beobachtet. Ein Security-Mitarbeiter konnte verfolgen wie ein 30-jähriger Marokkaner mit einer Damenjacke und einer Damenhandtasche die Bar verlassen wollte. Als der Mann den Wachmann bemerkte, ließ er Jacke und Tasche fallen und flüchtete. Die berechtigte Inhaberin stellte sodann fest, dass aus ihrer Handtasche ihr Handy und Bargeld fehlte.

Etwas später konnte der Security-Mitarbeiter den Dieb erneut in der Oberen Sandstraße sehen. Die hinzugerufene Polizeistreife nahm den Mann schließlich vorläufig fest.

Polizeistreife am Weiterfahren gehindert

BAMBERG. Am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, wollte eine Polizeistreife die Obere Sandstraße befahren. Auf Höhe des Live-Clubs stellte sich ein 24-jähriger Bamberger bewusst und provozierend vor den Streifenwagen und hinderte somit die Beamten an der Weiterfahrt. Der junge Mann wurde mehrmals aufgefordert, zur Seite zu treten. Anschließend wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Trotz mehrmaliger Aufforderung zeigte sich der Mann uneinsichtig und stellte sich immer wieder vor den Wagen. Schließlich musste er in Gewahrsam genommen werden und er wurde zur Polizei transportiert. Bei der Durchsuchung wurde noch Rauschgift bei ihm aufgefunden. Während der Verbringung in die Haftzelle beleidigte er zudem die eingesetzten Beamten. Somit wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Autobahn wegen verdächtigem Gegenstand gesperrt

A73 / ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Wegen eines verdächtigen Gegenstands musste am Samstagabend die Autobahn A73 gesperrt werden. Hinzugezogene Spezialisten gaben nach Untersuchung des Päckchens Entwarnung. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt.

Gegen 19.30 Uhr bemerkte eine Passantin ein Päckchen mit arabischen Schriftzeichen unter einer Brücke der Autobahn A73 zwischen den Anschlussstellen Zapfendorf und Breitgüßbach Nord und verständigte die Polizei. Um eine Gefährdung Unbeteiligter auszuschließen, richteten die eingesetzten Streifen einen Sicherheitsbereich ein und sperrten auch die Autobahn in diesem Bereich komplett. Spezialisten der technischen Sondergruppe untersuchten das Päckchen und gaben schließlich Entwarnung, da es sich um eine Attrappe handelte. Gegen 23.45 Uhr waren die Maßnahmen beendet und die Absperrung konnte aufgehoben werden.

Die Kriminalpolizei Bamberg führt die weiteren Ermittlungen.

Bestohlener verfolgt Einbrecher

BAMBERG. Ungebetene Gäste, die ihm sein Mobiltelefon und den Geldbeutel aus seiner Wohnung im Berggebiet gestohlen hatte, verfolgte am Freitagmorgen ein 18-Jähriger. Die zwei Täter konnte er zwar nicht einholen, aber die gestohlenen Sachen wiederfinden.

Gegen 5.40 Uhr bemerkte der Inhaber einer Wohnung am Karmelitenplatz zwei Täter, die über das geöffnete Schlafzimmerfenster eingestiegen waren. Sie nahmen ein Handy, diverse Kleinteile sowie eine Geldbörse an sich und flüchteten. Der Mann nahm die Verfolgung der beiden Unbekannten auf, verlor sie aber auf Höhe eines nahegelegenen Spielplatzes aus den Augen. Ihre Beute hatten die Täter auf dem Weg dorthin zurückgelassen und der Bestohlene konnte die Sachen wieder an sich nehmen.

Die beiden Einbrecher werden folgendermaßen beschrieben:

  • Zirka 25 Jahre alt, dick, südländische Erscheinung. Er trug eine Bauchtasche von der Schulter zum Bauch
  • Zirka 25 Jahre alt, schlank, 175 Zentimeter groß. Er trug ein schwarzes T-Shirt, kurze Hose und eine Umhängetasche der Marke „Gucci“

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Zeugenhinweise.

 

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!