Jugger-Verein Bamberg e.V. sucht Trainingswiese

Seit November 2014 gibt es den Verein in Bamberg, der von einer Streetworker-Aktion hervorgerufen wurde. Heute wird er von fünf Sportbegeisterten betrieben und zählt 40 Männer und Frauen von zehn bis 28 Jahren zu seinen Mitgliedern.

Zurzeit trainiert der Verein in Hallen von Schulen, die ihnen von der Stadt zu Verfügung gestellt wurden und sucht nun einen Platz um draußen trainieren zu können

Jugger ist ein Teamsport, der in der Sozialarbeit angewendet wird und vereint Elemente aus dem Fechten, Rugby und Handball. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander mit dem Ziel den Spielball namens „Jugg“ in das gegnerische Tor zu bringen um einen Punkt zu erzielen. Die Spieler haben „Pompfen“ mit denen sie die Gegner abschlagen können. Eine leichte Berührung gilt als Abschlag und dann muss der berührte Spieler sieben Sekunden auf dem Boden knien und darf sich nicht bewegen. Die Pompfen sind gepolstert und werden von jedem Spieler selbst gebastelt und müssen den Vorgaben entsprechen. Jugger erfordert Taktik und Teamgeist und erinnert wegen dem Trommelschlägen, die die Spielzeit bestimmen, an einen Mittelaltersport.

Der Verein nimmt an zahlreichen Turnieren statt. Am 11. August dieses Jahres findet das 4.Bamberger Jugger-Turnier „zur goldenen Pompfe“ statt und am 8. September 2018 steigt in Darmstadt die Weltmeisterschaft.

Informationen zum 1. Jugger-Verein Bamberg e.V., Turnierdaten und ein Video um den Sport besser zu verstehen finden Sie unter www.juggervereinbamberg.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.