Streitschlichter bekommt Faustschläge ab

Brillen im Wert von 4000 Euro entwendet

BAMBERG. Am Freitagnachmittag, zwischen 14 Uhr und 15.30 Uhr, wurden aus einem Optikergeschäft in der Franz-Ludwig-Straße insgesamt 23 Brillen gestohlen. Die bislang unbekannten Täter erbeuteten 15 Brillenfassungen sowie acht Sonnenbrillen namhafter Brillenhersteller im Gesamtwert von knapp 4000 Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

22-Jähriger wollte Sporthose stehlen

BAMBERG. Eine Sporthose im Wert von knapp 55 Euro wollte am Spätnachmittag des Mittwochs ein 22-jähriger Mann in einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt stehlen. Der Mann zog das Diebesgut unter seiner eigenen Kleidung an, wurde hierbei aber vom aufmerksamen Personal beobachtet und anschließend bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife festgehalten.

Betrunkener mit Verkehrsschild unterwegs

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, gegen 2.30 Uhr, wurde eine Polizeistreife am Obstmarkt auf einen jungen Mann aufmerksam, der dort mit einem Verkehrszeichen „Verbot der Einfahrt“ unter dem Arm unterwegs war. Der 24-Jährige gab an, das Verkehrsschild in der Sandstraße gefunden zu haben. Der Täter stand sichtbar unter Alkoholeinfluss und brachte es bei einem Alkoholtest auf umgerechnet 1,76 Promille.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer an einem silberfarbenen Opel Astra. Das Fahrzeug war im Zeitraum zwischen Montagnachmittag, 15 Uhr, und Dienstagfrüh, 6 Uhr, auf einem Parkplatz am Bahnhof in der Ludwigstraße geparkt. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.
  • BAMBERG. Auf dem Parkplatz der Filiale der Fa. Kaufland in der Forchheimer Straße wurde am Dienstag, zwischen 11 Uhr und 12 Uhr, ein dort geparkter beigefarbener Renault angefahren. Obwohl der Unfallverursacher am Heck des Fahrzeuges einen Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro verursacht hatte, entfernte sich dieser anschließend von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

BAMBERG. Am Mittwoch, kurz nach 15 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Zollnerstraße gerufen, weil dort Rauch aus einer Wohnung drang. Vor Ort mussten zwei Wohnungen geöffnet werden, um die Ursache der Rauchentwicklung zu finden. Wie sich letztlich herausstellte, hatte ein 72-jähriger Mann eine Pfanne auf dem heißen Herd vergessen, weshalb die darin befindlichen Lebensmittel schließlich verbrannten. Der ältere Mann, der bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte davon offensichtlich noch nichts mitbekommen hatte, wurde im Anschluss vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

Streitschlichter bekommt Faustschläge ab

BAMBERG. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 0.40 Uhr, beobachtete ein junger Mann in der Unteren Königstraße einen Streit zwischen einem Pärchen, der zu eskalieren drohte. Der Mann wollte schlichtend in das Geschehen eingreifen, bekam allerdings von dem etwa 30-jährigen Begleiter der Frau mehrere Faustschläge ins Gesicht, die zu einer Risswunde am Kopf führten. Der Täter war ca. 180 cm groß und hatte kurze hellblonde Haare. Die Frau und ihr Begleiter flüchteten anschließend in verschiedene Richtungen und konnten auch im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung mit mehreren Polizeistreifen nicht mehr festgestellt werden.

Polizei ertappt Joint-Raucher

BAMBERG. Am Donnerstagfrüh, kurz vor 0.30 Uhr, nahmen Zivilbeamte der Polizei Bamberg in der Sandstraße deutlichen Marihuanageruch wahr. Kurz darauf konnten zwei junge Männer im Alter von 20 und 23 Jahren festgestellt werden, die in dem Bereich einen Joint konsumiert hatten. Ermittlungen gegen die beiden jungen Männer wegen des Verdachts von Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz sind die Folge.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.