Streit am Baumarkt-Parkplatz

Scherben bringen Haft

Am Samstag, gegen 6:30 Uhr, konnte ein aufmerksamer Zeuge beobachten, wie ein Mann die Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Luitpoldstraße einschlug. Der Täter warf mit einem Ziegelstein mehrfach gegen die Scheiben des Ladens. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Der 21-jährige Täter wurde im Nahbereich angetroffen und vorläufig festgenommen. Da er in der Vergangenheit bereits mehrfach straffällig geworden war, wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Diebstahl

Ein 35-Jähriger wurde am Samstag in einem Markt in der Starkenfeldstraße beim Diebstahl einer Packung Kaugummi erwischt. Die Süßigkeiten im Wert von 1,49 Euro brachte ihm eine Anzeige und ein Hausverbot ein.

Beim Abbiegen gekracht

Im Bamberger Hafengebiet kam es am Samstag, gegen 9.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit zwei stark beschädigten Fahrzeugen. Ein Verkehrsteilnehmer wollte mit seinem Audi von der A70 auf die B26 auffahren. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Opel-Fahrer der aus Richtung Bischberg kommend auf die A70 fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

Nötigung im Straßenverkehr

Eine 18-jährige Fahrzeugführerin wurde am Samstag, gegen 12:15 Uhr, auf dem Münchner Ring in Bamberg von einer vorausfahrenden Verkehrsteilnehmerin genötigt. Die bislang unbekannte Fahrerin des verdächtigen Pkw fuhr in Schlangenlinien und benötigte mehrere Fahrstreifen. Bei dem Versuch die Fahrerin zu überholen wurde die Geschädigte fast von der Straße gedrängt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu melden.

Bekleidung gestohlen

In einem Modehaus in der Franz-Ludwig-Straße wurden Bekleidungsstücke im Wert von 58 Euro entwendet. Die weibliche Täterin wurde dabei ertappt und festgehalten. Die gestohlenen Bekleidungsstücke konnten unter ihrer Jacke entdeckt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls sowie ein Hausverbot.

2 verletzte Radfahrer nach Verkehrsunfall

Im Bereich Münchner Ring / Gereuthstraße kam es am Samstag, gegen 15:30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Die beiden Radfahrerinnen stießen im Kreuzungsbereich ineinander. Beide wurden leicht verletzt. Die vermeintliche Unfallverursacherin verletzte sich an der Schulter und kam zur weiteren Behandlung ins Klinikum Bamberg.

Holz für Lagerfeuer gestohlen

Bereits zum wiederholten Mal wurde im Stadtteil Gaustadt gelagertes Brennholz gestohlen. Die unbekannten Täter bedienten sich vom Holzstapel des Geschädigten um damit ihr Lagerfeuer, welches in der Nähe festgestellt werden konnte, zu befeuern. Zeugen, die Hinweise auf die vermeintlichen Täter abgeben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu melden.

Gemeinsam auf Diebestour

Zwei 19-jährige Ladendiebe wurden am Samstag, gegen 19 Uhr, in einem Supermarkt in der Starkenfeldstraße bei ihrer Diebestour überrascht und festgehalten. Sie entwendeten Energy-Drinks im Wert 13,20 Euro. Sie erhielten Hausverbot und müssen sich nun wegen Diebstahls vor Gericht verantworten.

Schwarzfahren ging schief

Drei Jugendliche aus dem Landkreis Bamberg stiegen am Samstagabend in einen Stadtbus der Verkehrsbetriebe Bamberg ohne ein gültiges Ticket zu erwerben. Der Plan misslang, da sich die drei „Schwarzfahrer“ eine falsche Buslinie aussuchten und an einer Kontrollstelle im Bamberger Osten auffielen. Sie wurden erst an die Polizei und später an ihre Eltern übergeben.

Vor Ort gestohlen, zuhause gebunkert

Eine 49-jährige Bambergerin wurde zunächst in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl erwischt. Sie entwendete Damenbekleidung im Wert von 29,99 Euro. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten die Beamten weiteres Diebesgut auffinden. Auch hierbei handelte es sich um Bekleidungsstücke aus dem Bamberger Kaufhaus. Für beide Taten muss sich die Beschuldigte nun strafrechtlich verantworten.

Kochgut angebrannt

Eine 87-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Böckler-Straße in Bamberg verließ kurz ihre Wohnung. Hierbei fiel die Wohnungstür hinter ihr zu und das auf dem Herd stehende Essen brutzelte fleißig vor sich hin. Bis die Tür geöffnet werden konnte entwickelte sich bereits starker Rauch, der sich schnell im Haus ausbreitete. Die Feuerwehr Bamberg rückte an um den Rauch zu beseitigen. Zu einer Brandentwicklung kam es glücklicherweise noch nicht. Die Bewohner des Hauses blieben allesamt unverletzt und konnten kurze Zeit später wieder in ihre Wohnungen.

Verdächtiges Trio auf frischer Tat gestellt

Polizeibeamte konnten am Samstagabend eine Person beobachten, wie diese sich vor einem Anwesen im Laubanger verdächtig aufhielt. Wie sich erst später herausstellen sollte, stand diese Person Schmiere für die zwei weiteren Komplizen. Diese konnten kurz darauf, mit Diebesgut im Rucksack, beim Verlassen des Anwesens angetroffen und festgenommen werden.

Alle drei gestanden die Tat. Das Diebesgut konnte sichergestellt und an den rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden.

Die drei Männer erwartet nun ein Verfahren wegen gemeinschaftlichen Diebstahls.

Streit am Baumarkt-Parkplatz

Zwischen dem Fahrer eines Sportwagens und einem Baumarkt-Kunden kam es am Samstag, gegen 17:45 Uhr, auf dem Parkplatz im Laubanger zu einem handfesten Streit. Der Fußgänger musste aufgrund der Fahrweise des Pkw-Fahrers zur Seite weichen um nicht angefahren zu werden. Im weiteren Verlauf wurde er vom Fahrer des Wagens auch beleidigt. Der Fahrer verließ zunächst die Örtlichkeit, kam jedoch später zum Fahrzeug zurück. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr u.a. erstattet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

Erst geschlagen dann beleidigt

Am Obstmarkt kam es am Sonntagmorgen gegen 2:15 Uhr zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern. Der Täter soll seinem Kontrahenten im Verlauf des Streits in den Rücken geschlagen haben. Dieser stürzte daraufhin zu Boden und verletzte sich leicht. Er musste im Klinikum Bamberg ärztlich behandelt werden. Beide Beteiligte waren deutlich alkoholisiert. Der Täter wurde nach erfolgter Sachbearbeitung vor Ort entlassen. Beim Verlassen der Örtlichkeit beleidigte er die anwesenden Beamten mit diversen Schimpfwörtern.

Gegen den 17-jährigen Bamberger wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung erstattet.

Im Rausch Scheibe beschädigt

Grundlos schlug ein Heranwachsender aus dem Landkreis Bamberg gegen die Scheibe einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße. Der stark alkoholisierte Täter konnte ermittelt werden. Er verursachte einen geschätzten Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.