Flaschenwerfende Personengruppe

Diebstahlsdelikt

Bamberg. Beim Diebstahl einer Flasche Schnaps wurde am Freitagmittag ein 56-jähriger in einem Bamberger Supermarkt erwischt. Bei der polizeilichen Abklärung wurde der Mann aggressiv und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten. Der Mann musste daher, auch weil er erheblich angetrunken war, in Gewahrsam genommen werden. Hierbei wurde der Bamberger noch ausfällig und trat um sich.

Schaufensterscheiben eingeschlagen

Bamberg. Am Freitag, gegen 21 Uhr, schlug ein wohnsitzloser 20-jähriger Eritreer in der Luitpoldstraße die Schaufensterscheibe eines Geschäftes ein. Aus der Auslage nahm der Täter ein sogenanntes „Ausstellhandy“ im Wert von 10,- Euro. Nach einer kurzen Flucht konnte der Mann von einem aufmerksamen Zeugen festgehalten und der Polizei übergeben werden.

Der gleiche Täter, er war nach der polizeilichen Sachbehandlung entlassen worden, schlug dann am Samstag früh, gegen 6.20 Uhr, eine weitere Schaufensterscheibe ebenfalls in der Luitpoldstraße ein. Von den eingesetzten Polizeistreifen konnte der Mann wiederum festgenommen werden. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Bamberg erfolgte nun die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter des Amtsgericht Bamberg.

Der entstandene Sachschaden summiert sich auf ca. 4000,- Euro.

Sachbeschädigung

Bamberg. Eine 16-Jährige beschädigte am Freitag, gegen 23.30 Uhr, in der Kantstraße einen Schaltkasten. Es entstand Sachschaden von ca. 200,- Euro.

Verkehrsunfall

Bamberg. Beim Linksabbiegen von der Willy-Lessing-Straße in die Brückenstraße übersah am Freitag, gegen 13 Uhr, ein Autofahrer einen entgegenkommenden Radfahrer. Beim Zusammenstoß stürzte der Fahrradfahrer zu Boden und verletzte sich leicht.

Flaschenwerfende Personengruppe

Bamberg. Am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, wurde aus einer Grünanlage an der Breslaustraße eine laute und flaschenwerfende Personengruppe gemeldet. Die Polizei konnte vor Ort ca. 40 Personen antreffen. Im Rahmen der weiteren Abklärungen kam es aus der Personenmenge zu aggressiven Handlungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Zwei Personen mussten in Gewahrsam genommen werden, da sie die Einsatzkräfte angreifen wollten bzw. diese beschimpften.

Die übrigen Personen erhielten Platzverweise.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.