Treppenhaus mit Gasspray besprüht

Dreiste Ladendiebin

Bamberg. Die Polizei wurde über einen bereits am Montag geschehenen Diebstahl, der sich am Maximiliansplatz ereignete, vom Ladenpersonal unterrichtet. Dabei entnahm die Diebin diverse kosmetische Artikel aus der Verpackung und steckte sich diese in ihre Handtasche. Die Leerverpackungen ließ sie in den Regalen zurück. Der Warenwert beträgt knapp 100 Euro.

Diebstahl zugegeben

Bamberg. Schon am Mittwoch wurden zwei Jugendliche beim Diebstahl von Alkohol in einem Drogeriemarkt am Maximiliansplatz erwischt. Am nächsten Tag gingen die beiden in den Laden und gaben ihre Straftat zu, dabei kam bei der Entschuldigung heraus, dass wohl noch zwei Jugendliche dabei waren, die ebenso kosmetische Artikel im Wert von knapp 41 Euro gestohlen haben. Alle vier bekamen ein Hausverbot.

Hungriger Ladendieb

Bamberg. Am Donnerstag wurde in einem Supermarkt in der Promenadestraße ein hungriger Ladendieb erwischt, als er Nahrungsmittel im Wert von knapp 2,50 Euro klauen wollte. Im Kassenbereich wurde er auf seine Tat angesprochen.

Zweimal denselben Laden bestohlen

Bamberg. Schon am Samstag betraten zwei Frauen ein Kaufhaus am Grünen Markt. Dort entwendeten sie Parfüms im Wert von knapp 225 Euro. Ein weiteres Mal versuchten sie mit derselben Masche nochmals ein Parfüm im Wert von knapp 110 Euro zu stehlen. Beide Male hielten sie die Parfüms in der Hand, legten sich Bekleidung darüber und gingen in die Umkleide. Dort packten sie die Parfüms aus, brachten die Kleidung zurück und stellten die leeren Verpackungen wieder ins Regal. Diese Taten wurden jeweils vom Ladenpersonal beobachtet. Beide Frauen müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Unfallflucht

Bamberg. Im Zeitraum von Montag, 16.15 Uhr, bis Donnerstag, 11 Uhr, wurde in der Kirschäckerstraße 15 ein blauer Opel Adam an der linken Front von unbekannten Personen zerkratzt. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von 400 Euro und müssen wohl die Kirschäckerstraße in Richtung Memmelsdorfer Straße gefahren sein. Wer zu dieser Tat etwas beobachtet hat, möge sich bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 melden.

Lkw festgefahren

Bamberg. Durch ein Navigationsgerät wurde ein Lkw falsch gelotst, so dass dieser sich auf einem Flurweg durch Rangieren und Rückwärtsfahren festgefahren hat. Ein Abschleppunternehmen musste gerufen werden, um einen in den Boden eingelassenen Stahlträger zu entfernen. Die Polizei hinterließ einen Hinweiszettel am Zaun, da der Eigentümer nicht ermittelt werden konnte. Bei dieser Aktion entstand ein Gesamtsachschaden von 3000 Euro.

Außenspiegel beschädigt

Bamberg. Als am Mittwoch gegen 17 Uhr ein grauer VW Touran am Fahrbahnrand am Mittleren Kaulberg anhielt, wurde ihm der linke Außenspiegel von einem silbernen VW Plus angefahren. Dieser fuhr einfach weiter, doch Glücklicherweise wurde dies von einem Zeugen beobachtet, der sich das Kennzeichen des Unfallverursachers merken konnte. Der Unfallverursacher konnte dann auf einem Parkplatz vor einem Supermarkt angetroffen werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf Insgesamt 700 Euro.

Treppenhaus mit Gasspray besprüht

Bamberg. Ein 24 Jähriger sprühte am Donnerstag in einem Treppenhaus in der Hallstadter Straße mit einem Tierabwehrspray herum, da es ihm vermutlich zu laut war und er nicht schlafen konnte. Mehrere Mitbewohner des Mehrfamilienhauses erlitten dadurch leichte Verletzungen. Die Spraydose wurde von der Polizei sichergestellt. Nun muss sich der Mann mit seiner Tat verantworten und mit Anzeigen rechnen.

Weiterfahrt wurde unterbunden

Bamberg. Freitagnacht fiel der Polizei eine männliche Person auf, die wankend aus einem Schnellrestaurant in der Ludwigstraße kam. Nach einer Befragung stellte sich heraus, dass im Fußraum der Beifahrerseite des Pkws mehrere leere Bierdosen lagen und auf der Fahrerseite eine noch halbvolle Bierdose stand. Da er sich festhalten musste und seine Motorik unsicher war, wurde von den Beamten eine Weiterfahrt unterbunden.

Roller zu schnell unterwegs

Bamberg. Durch eine Streife wurde am Donnerstagabend festgestellt, dass zum einen der Roller einer 70-jährigen Dame zu schnell fuhr und sie dafür keinen Führerschein besitzt. Zudem wurde gemäß einer Betriebserlaubnis festgestellt, dass es sich um ein Mofa handelt. Der Schlüssel wurde von der Polizei sichergestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.