Nach Rauschgiftkonsum ins Krankenhaus

Graffiti-Schmierereien in der Innenstadt

BAMBERG. Sachschaden in Höhe von mindestens 2000 Euro verursachte ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Stadtgebiet Bamberg. Es wurden verschiedene Objekte im Bereich Heinrichsdamm, Franz-Ludwig-Straße, Promenadestraße, Luitpoldstraße sowie in der Ludwigstraße jeweils mit blauer Farbe beschmiert. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können.

43-Jähriger suchte sich ungewöhnlichen Schlafplatz

BAMBERG. Am Sonntagmittag wurde die Polizei vom Sicherheitsdienst eines Baumarktes im Hafengebiet informiert, dass mehrere Bewegungsmelder der Sicherungsanlage ausgelöst hätten. Im Zuge der anschließenden Absuche des Marktes konnte ein 43-jähriger Mann auf dem Geländes festgestellt werden, der sich am Samstagabend nach Ladenschluss dort hatte einsperren lassen. Er hatte sich dann über Nacht einen Schlafplatz in dem Markt gesucht und auch noch seine Wäsche gewaschen. Der 43-Jährige muss sich nun wegen Hausfriedensbruchs verantworten.

Nach Rauschgiftkonsum ins Krankenhaus

BAMBERG. Am Montagfrüh, kurz nach 5 Uhr, wurde die Polizei vom Vermieter eines Wohnanwesens im Bamberger Nord-Osten verständigt, dass ein Bewohner des Anwesens in seiner Wohnung randalieren würde. Der 26-Jährige konnte in seiner Wohnung angetroffen werden, in der Teile der Einrichtung bereits beschädigt worden waren. In einem der Räume hatte der Mann mehrere kleine Mengen Cannabis als Räucherquellen angezündet und den Rauch des Betäubungsmittels inhaliert. Aufgrund des gesundheitlichen Zustands des Mannes, musste dieser anschließend zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wurden aufgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.