Ladendiebstähle

Pkw unter Drogeneinwirkung geführt

Am Samstag um 14.15 Uhr wurde ein 19-jähriger Mann mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser konnten beim Fahrer deutliche Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt werden, weswegen die Blutentnahme im Klinikum am Bruderwald durchgeführt wurde.

Das Bußgeldverfahren und das Fahrverbot sind die Folge.

Ladendiebstähle

  • Ein 25-jähriger Mann wurde am Freitagnachmittag durch den Ladendetektiv eines Warenhauses in der City beobachtet, als er zwei Parfüm im Wert von 217,98 Euro entwendete. Er wurde der Polizei zur weiteren Sachbearbeitung der Diebstahlsanzeige übergeben. Hierbei fielen die neue schwarze Umhängetasche sowie eine neue Sonnenbrille auf. Die Sonnenbrille konnte durch die überlegte Sachbearbeitung schnell dem Optik-Geschäft am Maxplatz zurückgegeben werden. Vor der Türe des Optikgeschäftes konnte sogar noch das Etikett zur Brille aufgefunden werden. Fraglich ist jetzt noch, wo die Tasche herstammt. Die PI Bamberg-Stadt kann die Umhängetasche vorzeigen. Welches Geschäft in der Stadt Bamberg führt schwarze Umhängetaschen im Sortiment?
  • In einem Supermarkt im Bamberg Osten wurde 28-jähriger Mann beobachtet, der sich Rasierschaum, Nassrasierer und After-Shave im Wert von 23,47 Euro aussuchte und diese ohne zu bezahlen mitnehmen wollte.
  • Bekleidung und Schuhe mitgenommen hatte ein Ladendieb, der am späten Samstagnachmittag die Filiale eines Discounters aufsuchte. Der Dieb nutzte den separaten Eingang in den Markt, um ohne zu bezahlen nach draußen zu flüchten. Die Kleidungsstücke im Wert von 38,76 Euro hatte er in einer Plastiktüte aus dem Markt verstaut, die auch nicht bezahlt war.
    Der 25-jährige Mann wurde kurz nach seiner Flucht bei der Fahndung durch die Bamberger Polizei ergriffen.
  • Am „Grünen Markt“ wurde von einem Gärtnerstand Ware entwendet. Bislang unbekannte Täter hatten von Freitagabend 19 Uhr bis Samstagfrüh 8.30 Uhr mehrere Kartons mit Trockenfrüchte sowie Bananen und Trauben gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
  • Ein 54-jähriger polizeibekannter Mann stahl am Samstagabend um 18 Uhr ein 54,99 Euro teures Parfüm aus einem Warenhaus in der Innenstadt.
    Der Mann war aus dem Kaufhaus gerannt und hatte dem Ladendetektiv das Parfüm wieder gegeben, als dieser ihn anhielt. Dann setzte er die Flucht in die Tiefgarage am Maximiliansplatz fort.
    Die eingesetzten Polizeistreifen fahndeten nach dem Mann und konnten diesen ausfindig machen. Bei der Sachbearbeitung beleidigte der Mann die vier eingesetzten Polizeibeamten.

Die Ladendiebe werden wegen der Diebstahlsdelikte angezeigt, die Beleidigungen werden separat an die Staatsanwaltschaft gemeldet.

Den Hausfrieden gestört

Ein 43-jähriger Mann fiel am Samstagnachmittag in einer Gaststätte in der Unteren Sandstraße in Bamberg auf, als er volltrunken ins Gasthaus kam. Der Gastwirt erkannte in dem Mann die Person, der er im Herbst Hausverbot ausgesprochen hatte. Die Aufforderung, sofort das Haus zu verlassen, verhallten bei ihm ohne Resonanz, weshalb die Polizeistreife den Mann in Gewahrsam nahm.

Die Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch ist die Folge.

Zum Ausnüchtern in die Gewahrsamszelle gebracht

Ein offensichtlich betrunkener Gast wurde am frühen Sonntagmorgen nach Beleidigung eines hier beschäftigten Mannes aus einer Gaststätte in der Oberen Sandstraße verwiesen. Nachdem der 25-Jährige nach draußen gebracht wurde, warf er das Glas gezielt nach einem Türsteher und schlug diesem noch mit der Faust gegen den Kopf.

Die verständigten Polizeistreifen fuhren den Beschuldigten zur Polizeidienststelle und brachten den Mann in den Gewahrsam. Da der Betrunkene die Polizeibeamten deswegen beleidigte, gibt’s zudem die Anzeige wegen Beleidigung.

Betrunken Fahrrad gefahren

In der Sonntagnacht um 2.36 Uhr fiel einer Polizeistreife ein 24-jähriger Radfahrer auf, der zunächst in der Nürnberger Straße/Dr.-von-Schmitt-Straße bei Rotlicht über die Kreuzung – und dann auf der Nürnberger Straße auf der falschen Richtungsfahrbahn weiter fuhr. Die Verkehrskontrolle zeigte, dass der Mann eine lallende Aussprache hatte und deutlich nach Alkohol roch. Bei dem freiwilligen Atemalkoholtest wurde der Wert von 1,98 Promille erreicht, die Blutentnahme wurde anschließend im Klinikum am Bruderwald durchgeführt.

Die Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Schlägerei in der Disko

In der Franz-Ludwig-Straße hatten sich ein 25-jähriger und ein 31-jähriger Mann zunächst unterhalten, bis es aus nicht bekanntem Grund zum Streit kam. Der Jüngere gab dem Älteren einen Kopfstoß ins Gesicht, wodurch dessen Brille zerbrach und die Oberlippe zu bluten begann. Danach warteten beide gemeinsam auf die Polizeistreife. Beide Männer wurden nach der Personalienfeststellung wieder entlassen.

Zeugen werden ersucht, sich bei der Polizei zu melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.