Feueralarm nach Chemieexperiment

Feueralarm nach Chemieexperiment

BAMBERG. In der Martinschule führte am Freitagmittag ein Chemieexperiment zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Schüler mehr im Gebäude, weshalb es zu keiner Gefährdung kam. Durch die Feuerwehr wurde lediglich starke Rauchentwicklung festgestellt, was den Feuermelder ausgelöst hatte.

Nach Rücksprache mit dem Chemielehrer war diese Rauchentwicklung bei dem Experiment nichts Ungewöhnliches. Bis zu endgültigen Klärung durch die Feuerwehr verblieben die Schüler am Sammelplatz und konnten nach 20 Minuten wieder ins Gebäude.

Einbrecher entkommen mit Tabakwaren

BAMBERG. Mit Tabakwaren im Wert eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrages konnten bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Freitag aus einem Geschäft in der Zollnerstraße, nahe der Grafensteinstraße, entkommen. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet zudem um Hinweise.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Beamten machten sich die Täter, im Zeitraum von Donnerstag, 20 Uhr, bis Freitag, gegen 5 Uhr, gewaltsam an der Zugangstür des Kiosk in dem Anwesen zu schaffen und gelangten anschließend ins Innere. Aus dem Geschäft, in dem sich unter anderem auch eine Lottoannahmestelle befindet, stahlen die Unbekannten Zigaretten und weitere Tabakwaren im Wert von mehreren tausend Euro. Anschließend gelang ihnen unbemerkt die Flucht. Die Täter hinterließen zudem einen Sachschaden von zirka 500 Euro.

Zeugen, die in der Nacht zum Freitag Beobachtungen bei dem Kiosk in der Zollnerstraße, nahe der Grafensteinstraße gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.