Unbewohntes Nebengebäude gerät in Brand

BAMBERG. Geschätzte 60.000 Euro Gesamtsachschaden entstand am späten Samstagnachmittag bei dem Brand eines kleinen, unbewohnten Gebäudes. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine Anwohnerin wählte, gegen 16.15 Uhr, den Notruf und teilte den Brand des Nebengebäudes mit. Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kurz darauf in der Luitpoldstraße eintrafen, stand das schuppenähnliche Gebäude im Hinterhof einer dortigen Schule bereits in Vollbrand. Den Feuerwehrkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Häuser zu verhindern. Durch den Brand wurde das Nebengebäude stark in Mitleidenschaft gezogen und insbesondere ein darin geparkter Ford, mit einem Zeitwert von zirka 20.000 Euro, völlig zerstört.

Der Kriminaldauerdienst Bamberg hat die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache aufgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.