Polizisten beleidigt und bespuckt

Rucksack aus Firmenfahrzeug gestohlen

BAMBERG. Einen Rucksack, in dem ein Geldbeutel mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und verschiedenen Ausweispapieren waren, hat am Montagfrüh ein Unbekannter aus einem Firmenfahrzeug in der Hafenstraße gestohlen. Der Täter nutzte offensichtlich die Gelegenheit, als sich der Angestellte nicht am unverschlossenen Fahrzeug aufgehalten hatte.

Unachtsam Unfall verursacht

BAMBERG. In der Siechenstraße fuhr am Spätnachmittag des Montags ein Audi-Fahrer in den fließenden Verkehr ein, ohne auf einen nachfolgenden Pkw zu achten. Dieser musste ruckartig ausweichen und prallte mit seinem Wagen gegen einen erhöhten Bordstein, weshalb der Vorderreifen platzte. Obwohl der Geschädigte noch mit Lichthupe den Unfallverursacher auf sein Verhalten aufmerksam machte, entfernte sich dieser, konnte aber kurze Zeit später im Stadtgebiet von der Polizei angetroffen werden. Der 30-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Radfahrer übersehen

BAMBERG. Beim Abbiegen von der Kapuzinerstraße in die Fischerei hat am Dienstagabend eine BMW-Fahrerin einen entgegenkommenden Radfahrer übersehen, der sich durch den Sturz leicht verletzte. Am Pkw entstand Sachschaden von etwa 50 Euro.

Gegen Baum geprallt

BAMBERG. Aufgrund von Schneeglätte geriet am Dienstagabend, kurz nach 23 Uhr, ein BMW-Fahrer beim Linksabbiegen von der Hallstadter Straße in die Lichtenhaidestraße ins Schleudern, so dass sich der Wagen um die eigene Achse drehte und gegen einen Baum prallte. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 20-jährige Autofahrer musste leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 12.000 Euro beziffert.

Polizisten beleidigt und bespuckt

BAMBERG. Während der Aufnahme eines Körperverletzungsdelikts wurden am Spätnachmittag des Dienstags zwei Polizeibeamte von einem Unbeteiligten in der Aufnahmeeinrichtung im Osten Bambergs zunächst beleidigt. Anschließend bespuckte der 44-Jährige (1,68 Promille) die Polizisten, als er aufgrund seines aggressiven und einsichtigen Verhaltens in eine Zelle der Polizei untergebracht werden sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.